t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

Adventsfest von Silbereisen beim ARD: Schöneberger gesteht Outfit-Panne


Schöneberger gesteht Outfit-Panne: "Untendrunter gerissen"

Von t-online, sow

Aktualisiert am 03.12.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0370814887Vergrößern des BildesBarbara Schöneberger: In der ARD-Show "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" hatte die Moderatorin mit ihrem Kleid zu kämpfen. (Quelle: IMAGO/Michael Kremer/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Florian Silbereisen begrüßte unter anderem Barbara Schöneberger zu seiner ARD-Show. Dabei offenbarte die Entertainerin zugleich einen Fauxpas – mit Folgen.

Mehr als fünf Millionen Menschen schalteten am Samstagabend wieder ein, als es hieß: "Das Adventsfest der 100.000 Lichter". Die ARD-Show von Florian Silbereisen konnte damit zwar nicht an die Quoten der Vorjahre anknüpfen, lockte aber dennoch fast jeden vierten TV-Zuschauer zur besten Sendezeit vor die Bildschirme. Dabei gab es auch einen Auftritt von Barbara Schöneberger zu bestaunen.

Die "Verstehen Sie Spaß?"-Moderatorin war gleich zu Beginn der Show zu Gast – und dabei kam es direkt zu einem kleinen Malheur. Aus gegebenen Anlass hatte sich Barbara Schöneberger in ein pompöses rotes Kleid gehüllt. Doch das hielt offenbar nur wenige Minuten: "Ich habe den Rock drübergezogen, denn untendrunter ist es gerissen", so die 49-Jährige.

"Wir wollen dein Kleid in voller Pracht zeigen"

Dabei hatte Silbereisen sie zuvor noch mit den Worten angekündigt: "Immer dann, wenn es glänzen und glitzern soll, ist sie die erste Wahl." Und weiter: "Wir wollen dein Kleid in voller Pracht zeigen." Doch das glanzvolle Outfit hatte offenbar seine Tücken. Zum Beweis hob die Moderatorin das Kleid kurz an und behielt später beim Weihnachtsbacken lieber ihre Schürze an.

Als Schöneberger dem Gastgeber in der "Weihnachtsbäckerei" zur Hand ging, wollte ihr Silbereisen nach dem Backen die Schürze abnehmen, aber die Entertainerin protestierte: "Bitte nicht! Ich habe ja das gerissene Kleid darunter."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ihr Outfit sorgte derweil vor den Bildschirmen zu Hause für gemischte Gefühle. Einige witzelten, ob sich Schöneberger das Kleid von einer Künstlichen Intelligenz habe entwerfen lassen, weil es so offensichtlich dem Anlass entsprechend in weihnachtlicher Optik daherkam. Andere hingegen fanden es passend und lobten die TV-Größe für ihren Auftritt, bei dem sie unter anderem mit Silbereisen im Duo "Es schneit" sang und dabei von einem Kinderchor begleitet wurde.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Brenzlig wurde es auch bei dem Auftritt von Designer Guido Maria Kretschmer, der die Weihnachtsgeschichte "Die einsame Spitze" vorlas. Er tat dies im Kerzenschein – und eben diesem kam er im darauffolgenden Gespräch mit Silbereisen bedenklich nahe. "Vorsicht, zünde dir nicht deinen Anzug an", verhinderte der Moderator jedoch noch rechtzeitig eine zweite Kleidungspanne.

Zu einer Liebeserklärung kam es derweil auch. Schlagersängerin Michelle trat mit ihrem neuen und deutlich jüngeren Partner Eric Philippi auf: "Wir haben im letzten halben Jahr sehr viel Gegenwind für unsere Liebe bekommen", erzählte Michelle. Dabei machte sie auch eine schockierende Nachricht publik, mehr dazu lesen Sie hier. "Wir wollten ein Statement setzen, dass es ganz egal ist, wen du liebst, was du liebst, wie du bist oder wie du eben nicht bist. Sondern, dass alles richtig ist und dass es einfach kein Falsch gibt", so die 51-Jährige abschließend.

Verwendete Quellen
  • ARD: "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" vom 2. November 2023
  • twitter.com: #Schöneberger
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website