t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

CDU-Konferenz: Mann unterbricht Livesendung des NDR


Bei CDU-Veranstaltung
Mann greift NDR-Reporterin plötzlich ans Mikrofon

Von t-online, wan

Aktualisiert am 29.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Ein Mann greift NDR-Reporterin Katharina Seiler bei einer CDU-Regionalkonferenz ins Mikrofon.Vergrößern des BildesEin Mann greift NDR-Reporterin Katharina Seiler bei einer CDU-Regionalkonferenz ins Mikrofon. (Quelle: Screenshot NDR.de)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Während einer Liveübertragung des NDR von der CDU-Regionalkonferenz in Hannover kommt es zu einem Zwischenfall. Plötzlich erscheint ein Mann im Bild.

CDU-Regionalkonferenz in Hannover: Der Vorsitzende Friedrich Merz wirbt am Mittwoch für das vom Parteipräsidium vorgelegte Grundsatzprogramm. Der NDR berichtet von der Veranstaltung im Rahmen der Sendung "Hallo Niedersachsen". Es wird in die Halle geschaltet.

Dort steht Katharina Seiler und berichtet live von der Konferenz, als plötzlich ein älterer Mann neben ihr auftaucht. Er trägt an einem Band einen der Ausweise für CDU-Teilnehmer.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Noch während Seiler spricht, greift er ans Mikrofon und legt seine Hand darüber. Man hört von ihm nur die Worte "woanders machen". Die Reporterin ist überrascht, lächelt nervös und geht dann mit dem Mann aus dem Bild. Man sieht noch kurz, wie sie dem Unbekannten von hinten ihre Hand auf die Schulter legt.

NDR-Moderator Jan Starkebaum bittet die Zuschauer wenig später, die Störung zu entschuldigen.

Mitarbeiter: Sie stand auf abgesprochener Position

Auf der Plattform X meldete sich NDR-Mitarbeiter Thorsten Hapke zu Wort. Er sagte, dass sich die Reporterin auf der Position befunden hatte, die von den Organisatoren für Liveberichte vorgesehen war. "Trotzdem fühlte sich eine Gruppe älterer Delegierter gestört, einer von ihnen so sehr, dass er die Schalte abbrechen wollte", schrieb er. Das gelang ihm dann auch.

Es war die zweite von insgesamt sechs Veranstaltungen, bei denen die CDU den Entwurf ihres neuen Grundsatzprogramms diskutieren will. Die Konferenz in Hannover ist die einzige im Norden Deutschlands. Ein Bundesparteitag im Mai soll das neue Grundsatzprogramm dann beschließen.

Einen ähnlichen Vorfall hatte es 2021 bei einem CDU-Kreisparteitag in Baden-Württemberg gegeben. Damals wurde eine Liveschalte des SWR aus Mannheim von einem CDU-Mitglied unterbrochen. Der CDU-Vertreter Thomas Hornung sprach Reporterin Natalie Akbari an und wollte mit ihr diskutieren, diese bot ihm ein Gespräch nach der Übertragung an. Er und ein weiterer Mann ließen aber nicht ab, der Sender schaltete zurück ins Studio.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website