Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Heimatkrimi "Föhnlage": Mord und Abgründe in Bayern-Idylle

...

Heimatkrimi "Föhnlage": Mord und Abgründe in Bayern-Idylle

30.09.2011, 14:43 Uhr | dpa/JK, dpa

Heimatkrimi "Föhnlage": Mord und Abgründe in Bayern-Idylle. Martin Feifel als Hauptkommissar Hubertus Jennerwein im Krimi "Föhnlage" (Quelle: BR/Jürgen Olczyk)

Martin Feifel als Hauptkommissar Hubertus Jennerwein im Krimi "Föhnlage" (Quelle: BR/Jürgen Olczyk)

Garmisch-Partenkirchen - ein oberbayerisches Musterdorf, so scheint es auf den ersten Blick: Gelbe Butterblumen-Wiesen mit Kühen, rot leuchtende Geranien vor schmucken Bauernhäusern, fesche Menschen in Tracht und mächtige Berge ringsum. Doch die Idylle ist nur vordergründig, wie der neue Heimatkrimi "Föhnlage" des Bayerischen Rundfunks (BR) nach einem Roman des Kabarettisten Jörg Maurer zeigt. Hinter den hübschen Kulissen wird gelogen, betrogen und sogar gemordet. Rainer Kaufmann hat Regie geführt bei dem amüsanten Streifen, den das Bayerische Fernsehen an diesem Samstag um 20.15 Uhr zeigt.

Martin Feifel wird als Kommissar Hubertus Jennerwein nach Garmisch-Partenkirchen versetzt - seine Heimat, die ihm verhasst ist. Gleich zu Beginn muss er in einem Mordfall ermitteln. Im Konzertsaal ist ein Mann vom Dachboden durch die Deckenverkleidung ins Publikum gestürzt. Er stirbt, ebenso wie einer der Konzertbesucher, den er unter sich begraben hat. Jennerwein und seine Kollegen Johann Ostler (Jürgen Tonkel) und Nicole Schwattke (Katharina Maria Schubert) wollen nicht recht daran glauben, dass es ein Unfall war. Zum Unwillen ihres Vorgesetzten fangen sie an, ausgerechnet bei dem mächtigen Baulöwen Xaver Harasser (Helmfried von Lüttichau) und dem korrupten Bestattungsunternehmer Grasegger (Andreas Giebel) zu ermitteln.

Unterhaltsamer Film mit spannendem Hauptdarsteller

Überraschungen und große Spannungsmomente bietet der Film nicht, trotzdem ist er unterhaltsam. Das liegt vor allem an der innerlich zerrissenen Figur des Jennerwein, der trotz vieler Erfolge unbedingt aus München weg wollte. Der Stress als Großstadt-Ermittler war ihm zu viel. Doch auch in Garmisch-Partenkirchen fängt sein altes neurologisches Leiden wieder an: Bei Stress kann er Bewegungen nicht mehr richtig erkennen. Die Welt um ihn herum erstarrt wie in einem Comic. Die Kamera lässt die Zuschauer daran teilhaben mit eigenartig verschwommenen Bildern.

Kontrapunkt zur bayerischen Postkartenidylle

Auch der Humor ist mitunter schön schräg. Mit viel Hingabe zeichnet Regisseur Kaufmann die bayerische Dorfidylle: Fettes Wammerl zum Abendbrot, Hirschgeweihe an der Wand im Wohnzimmer und ein zünftiger Stammtisch im Wirtshaus. Einen Kontrapunkt zur allgegenwärtigen bayerischen Postkartenidylle zu setzen, das ist schon seit Längerem beliebt. Regisseur Hans Steinbichler enttarnte in seinem Spielfilmdebüt "Hierankl" einen Sumpf aus Inzest und Gewalt, während der Schriftsteller Andreas Altmann unlängst seinen Gefühlen Ausdruck verlieh in dem Buch "Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend". Der "Föhnlage"-Autor Maurer formulierte es etwas anders: "Heimat ist dort, wo man aus dem Stand einen Kriminalroman schreiben kann."

Aktuelle Promi-News auf Facebook: Werden Sie ein Fan von VIP-Spotlight!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018