Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Eva Habermann über die TV-Branche: "Das ist richtiger Diät-Druck."

Eva Habermann über die TV-Branche: "Das ist richtiger Diät-Druck."

01.11.2012, 13:12 Uhr | kbe, t-online.de

Eva Habermann über die TV-Branche: "Das ist richtiger Diät-Druck.". Sie ist schön und sie ist schlank. Trotzdem wurde Eva Habermann früher immer wieder auf ihre Maße angesprochen.   (Quelle: dapd)

Sie ist schön und sie ist schlank. Trotzdem wurde Eva Habermann früher immer wieder auf ihre Maße angesprochen. (Quelle: dapd)

Nicht nur Models leiden unter Diätdruck, auch Schauspielerinnen sind ihm unterworfen. Auch in Deutschland sehen sich TV-Stars gezwungen, dünn zu sein. Schauspielerin Eva Habermann hat den Schlankheitswahn in der TV-Branche in einem Interview mit der "Hamburger Morgenpost" kritisiert.

"Das ist ein richtiger Diät-Druck, wirklich krank. Natürlich gibt es Kolleginnen, die Bulimie haben. In meiner Branche sind ja alle superschlank. Du musst für den Bildschirm ja dreimal dünner sein als in echt", sagte die 36-Jährige in dem Interview. Als sie selbst noch Kleidergröße 38 trug, sei dies problematisch in ihrem Beruf gewesen. "Es war sehr schwierig für mich, wenn Produzenten in der Agentur anriefen. Da hieß es: 'Ja, wir möchten erst mal die Maße von Frau Habermann wissen, bevor wir sie besetzen.'"

Auch ihr war es nicht egal, denn sie wollte besetzt werden und oft sei sie gefragt worden, ob sie nicht abnehmen könne. "Die Frage kam von Agenturen und Fernsehsendern", sagte Habermann. Sie hat inzwischen knapp 10 Kilo abgenommen und ist nun deutlich dünner. Trotzdem betonte sie, dass sie dem Diät-Druck jetzt nicht nachgegeben habe, sondern sich neu erfinden wollte. "Ich möchte die reifere, toughe Frau sein. Nicht wie bisher niedlich. Mit über 35 kannst du niedlich echt vergessen."

Einer der das für seine Filme offensichtlich anders sieht, ist "Traumschiff"-Produzent Wolfgang Rademann: "Ich engagiere keine, die keinen Busen hat", sagte der 77-Jährige der "Hamburger Morgenpost". Doch scheinbar ist er mit dieser Meinung einer der wenigen in der TV-Branche.

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal