Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Sonja Kirchberger ("Die Venusfalle") wird 50

Sonja Kirchberger wird 50  

Hoher Erotikfaktor: "Die Venusfalle" war ihr Durchbruch

09.11.2014, 12:45 Uhr | t-online.de

Sonja Kirchberger ("Die Venusfalle") wird 50. Sonja Kirchberger - hoher Erotikfaktor mit 50 Jahren.  (Quelle: dpa)

Sonja Kirchberger - hoher Erotikfaktor mit 50 Jahren. (Quelle: dpa)

Erotik kennt kein Alter. Ein Blick in unsere Schönheitsgalerie der 50-Jährigen beweist dies. Der Neuzugang Sonja Kirchberger ist dabei ein besonderes Highlight. Nicht umsonst ist sie erst vor Kurzem wieder im Playboy zu sehen gewesen.

Das war schon das dritte Mal. "Alles echt", betonte die damals noch 49-Jährige. Heute (Sonntag, 9. November) wird sie 50 Jahre alt und versprüht vor der TV-Kamera, auf Fotos und auf der Bühne Charme und Sex-Appeal.

1988 begann ihre Karriere als erotische Frau des Films. Sie war "Die Venusfalle". Mit diesem Film verbindet man sie immer noch. Sie spielte darin die gefährliche Verführerin Coco.



Im Erotikmagazin entdeckt

Um ihre Entdeckung hat Regisseur Robert van Ackeren Legenden gerankt, mit denen Kirchberger allerdings in den 90er Jahren aufräumte. Angeblich hatte sie der Regisseur in einem Möbelkatalog entdeckt und sofort für die Hauptrolle engagiert. Ein Mythos, denn in Wahrheit, so Kirchberger, war es ein Erotik-Magazin.

Jedenfalls war es der Start einer großen Karriere. Sie drehte zahlreiche Filme, stand auf großen deutschen Bühnen und nahm atemberaubende Bilder für den Playboy auf. Vielen ist noch ihr Strip in Dieter Wedels TV-Mehrteiler "Der König von St. Pauli" in lebhafter Erinnerung.

Sonja Kirchberger hatte schon als Kind über zehn Jahre Unterricht in klassischem Tanz und war von 1974 bis 1978 Tänzerin im Ballett der Wiener Oper. Danach arbeitete sie als Zahntechnikerin und Fotomodell.

Nach ihrem Erfolg als Coco nahm sie Schauspiel-, Sprech- und Gesangsunterricht. Einige Zeit lebte die gebürtige Wienerin auf Mallorca, inzwischen ist Berlin Hauptwohnsitz der Mutter einer 29-jährigen Tochter und eines 16-jährigen Sohnes.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nur dieses Wochenende versandkostenfrei bestellen!
Code: GRATISVERSAND19 bei MADELEINE

shopping-portal