Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Tatort"-Zuschauer lästern über Simone Thomalla: "Mimik aus Stahl"

"Mimik aus Stahl"  

"Tatort"-Fans lästern über Simone Thomalla

16.02.2015, 11:15 Uhr | jho

"Tatort"-Zuschauer lästern über Simone Thomalla: "Mimik aus Stahl". Simone Thomalla als Kommissarin Saalfeld im Leipziger "Tatort: Blutschuld". (Quelle: MDR/Steffen Junghans)

Simone Thomalla als Kommissarin Saalfeld im Leipziger "Tatort: Blutschuld". (Quelle: MDR/Steffen Junghans)

Ist es ein schlechtes Zeichen, wenn bei einem "Tatort" die Mimik der Hauptdarstellerin auf größeres Interesse bei den Zuschauern stößt als der Fall? Beim Leipziger Krimi "Blutschuld", der am Sonntagabend in der ARD lief, scheint genau das passiert zu sein. Denn in den sozialen Netzwerken beschäftigen sich die Kommentare der "Tatort"-Zuschauer vor allem mit Simone Thomalla. Und vielfach dürfte ihr nicht gefallen, was da zu lesen ist.

9,4 Millionen Zuschauer sahen den vorletzten Fall des Ermittler-Duos Saalfeld (Simone Thomalla) und Keppler (Martin Wuttke). Doch nicht nur, dass der Hauptverdächtige von demselben Schauspieler verkörpert wurde, der schon im Sonntagskrimi vor einer Woche zu sehen war, stieß den Fans auf Facebook und Twitter übel auf. Auch Simone Thomalla bekam in teils witzigen, teils ironischen und teils extrem bissigen Kommentaren ihr Fett weg.

"Schlecht, schlechter, Leipziger Tatort...und dann noch die zwei Gesichtsausdrücke der Frau Kommissarin....", schrieb ein "Tatort"-Zuschauer auf Facebook. Ein anderer stellte fest: "Thomallas eingefrorene Miene und ihre gestelzte Darstellung irritieren mich leider sehr. Ich bin für Botox-Verbot, zumindest bei den öffentlich-rechtlichen Sendern."



"Botox-Monster geht in Leipzig um"

"Eine Mimik aus Stahl" wurde der 49-jährigen Schauspielerin auf der Facebook-Seite der ARD genauso attestiert wie eine Frisur, die an einen "alten Indianer" erinnere. Ein weiterer Schreiber sah sich gleich an etwas ganz Gespenstisches erinnert: "Ein extrem brutales Botox-Monster geht in Leipzig um."

Gemischte Reaktionen auf den Fall

Dazwischen gab es auch Stimmen, die sich inhaltlich mit dem "Tatort" auseinandersetzten - positiv wie negativ. Die Reaktionen reichten von "super spannend" und "klasse 'Tatort'" bis hin zu "Wieder mal ein Tatort, den ich als total daneben empfand. Absolut schwaches Sujet. Schwache Zeichnung und Führung der Figuren, die überhaupt nicht von der Regie entwickelt sind. (...) Dafür Unmenge von brutalen Szenen und Blut und Gewalt. Nicht merkenswert. Auch völlige Fehlbesetzung von Frau Thomalla."


Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: