Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Der Bachelor" Jan Kralitschka: "Gehören immer zwei dazu!"

Hat die Liebe im TV eine Chance?  

Bachelor-Jan: "Es gehören immer zwei dazu"

17.02.2016, 17:09 Uhr | Ricarda Heil, t-online.de

"Der Bachelor" Jan Kralitschka: "Gehören immer zwei dazu!". Jan Kralitschka suchte im TV sein Liebesglück. (Quelle: Horst Galuscka)

Jan Kralitschka suchte im TV sein Liebesglück. (Quelle: Horst Galuscka)

Seit vier Wochen wird gezickt, gezankt und um die Gunst des Bachelors gebuhlt. Nur noch elf Mädchen sind im Rennen um Deutschlands begehrtesten TV-Junggesellen. Doch hat die Liebe bei "Der Bachelor" wirklich eine Chance? t-online.de hat bei jemandem nachgefragt, der es wissen muss: Rosenkavalier Jan Kralitschka.

"Ob man sich nun in einem TV-Format kennenlernt oder im Supermarkt an der Kasse spielt keine große Rolle", erzählt Bachelor-Jan im Interview. Der 39-Jährige suchte 2013 sein Liebesglück im TV – ohne Erfolg. Damals entschied sich der Rechtsanwalt aus den vielen Kandidatinnen für die hübsche, aber schüchterne Alissa Harouat.

"Klar findet man nicht alle 20 Frauen superinteressant, manche mehr, manche weniger", gesteht er. Doch bereits nach den ersten Augenblicken entscheidet der Mensch angeblich über Sympathien. "Sie fand ich zumindest nach sieben Sekunden nicht unsympathisch."

"Es gehören immer zwei dazu"

Mit der Liebe hat es trotzdem nicht geklappt. Kurz nach dem Finale war wieder Schluss. "Der Dreh ist ca. acht Wochen und insgesamt eine sehr verrückte und intensive Zeit. Jeden Tag erlebt man tolle Dinge, jettet in Privatflugzeugen zu den tollsten Spots der Erde und begibt sich in die unwirkliche Situation, jeden Tag eine neue Frau kennenzulernen."

Vom Liebesparadies zurück in den grauen Alltag: Deutschland ließ den Zauber aus Südafrika offenbar schnell wieder vergessen. Alissa und Jan gehen seitdem getrennte Wege.

Auch bei seinen Kollegen Paul Jahnke (2012), Christian Tews (2014), Oliver Sanne (2015) und Marcel Maderitsch (2003) hat es im Finale nicht gefunkt. "Allerdings darf nicht vergessen werden, dass immer zwei dazu gehören." Denn nicht nur die Herren der Schöpfung sind das Problem, auch die Damen haben zum Liebesglück nicht sehr viel beigetragen.

Ruhm statt Liebe?

Kann es sein, dass die Frauen bei "Der Bachelor" mittlerweile eher den Ruhm als die große Liebe suchen? Fast alle Kandidatinnen der diesjährigen Sendung hatten bereits vor dem Start der Staffel eine Facebook-Fanpage und ein eigenes Management. "Wenn man sich verknallt, kann einem ein Management auch nicht mehr helfen", ist sich Jan sicher.

Wir geben die Hoffnung dennoch nicht auf: Eines Tages wird der Bachelor im Fernsehen seine große Liebe finden.

Heute Abend darf erst einmal Bachelor-Leonard wieder seine Rosen verteilen. Um 20.15 Uhr läuft "Der Bachelor" auf RTL.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: