t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

Die 2:Schwester Barbara und Zivi Günther betreuen Gottschalk


"Betreutes Moderieren"
Gottschalk bekommt Hilfe von Schwester Barbara und Zivi Günther

Von t-online
Aktualisiert am 20.02.2016Lesedauer: 2 Min.
Auf WhatsApp teilen

Wenn Thomas Gottschalk trotz Verletzung tapfer einen Live-TV-Auftritt absolviert, dann wird das von RTL natürlich gebührend zelebriert. Und so gab Günther Jauch am Freitagabend bei "Die 2 - Gottschalk und Jauch gegen Alle" zu Beginn den Zivi und Barbara Schöneberger die Krankenschwester.

Im Rollstuhl sitzend, die Krücken auf dem Schoß und geschoben von Kumpel Jauch zog Gottschalk triumphal ins RTL-Studio ein. Dort wartete schon Moderatorin Schöneberger, die sich schnell noch einen weißen Kittel überzog, ein Stethoskop um den Hals hängte und ein Krankenschwestern-Häubchen auf den Kopf setzte.

Gottschalk ist "so was von aufs Maul gefallen"

Der Ex-"Wetten, dass..?"-Moderator durfte daraufhin noch einmal ausführlich seinen Unfall schildern: In Jerusalem sei er "auf dem alten Pflaster so was von aufs Maul gefallen", erklärte Gottschalk selbstironisch. Eigentlich hätte er gleich wieder aufstehen wollen, doch keine Chance: "Früher bin ich abgerollt wie eine Katze… Da dachte ich mir: Legat würde jetzt aufstehen - aber warum ich nicht?" Die Antwort: Er hatte sich den Quadriceps gerissen und musste in Deutschland operiert werden.

Schöneberger darf mal fühlen

Bei "Die 2" war der 65-Jährige aber schon wieder bester Laune, ließ Schöneberger sein heißes Bein befühlen und zeigte den Thrombosestrumpf, den er tragen muss. Viel Mitleid hatte er aber nicht zu erwarten: "Früher hat dich Michelle Hunziker betreut, jetzt macht's der Jauch", flachste Schöneberger. Er sei nun wohl "eine Identifikationsfigur für die immer älter werdende Zielgruppe".

"Betreutes Moderieren"

Und auch Jauch beschwerte sich im Scherz: "Mich hat er mit dem Rollstuhl heute schon zweimal über den Haufen gefahren. Es wird heute auf betreutes Moderieren hinauslaufen." Das konnte Gottschalk natürlich nicht auf sich sitzen lassen und frotzelte zurück: "Ich bin mit Krücken noch flexibler als Günther ohne."

Gesagt, gezeigt: Er schnappte sich die Krücken, stand aus dem Rollstuhl auf, erklomm scheinbar mühelos die zwei Stufen zum Podest und absolvierte die Show.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website