Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Das Supertalent 2016: Dieter Bohlen drückt goldenen Final-Buzzer

Erste Überraschung beim "Supertalent"  

Dieter Bohlen drückt gleich zu Beginn den goldenen Final-Buzzer

11.09.2016, 10:35 Uhr | t-online.de

Der Pfundskerl mit der weichen Stimme brachte sogar das Publikum zum weinen. (Screenshot: RTL)
Dieter Bohlen buzzert Thomas Stieben ins Finale

Der Pfundskerl mit der weichen Stimme brachte sogar das Publikum zum weinen.

Dieter Bohlen buzzert Thomas Stieben ins Finale. (Quelle: RTL)


Die zehnte "Supertalent"-Staffel war erst wenige Minuten alt, da hatte sie bereits die erste, große Überraschung. Nach der gefühlvollen Gesangsdarbietung von Thomas Stieben hielt es Dieter Bohlen nicht länger auf seinem Jurysessel und er buzzerte den fassungslosen Krankenpfleger sofort ins Finale.

Aufgeregt und etwas unsicher stand Pfundskerl Thomas zu Beginn seines Auftritts auf der Bühne. Nach einem lockeren Smalltalk mit Bohlen gab er dann die Ballade "Say Something I'm Giving Up On You" von A Great Big World zum Besten und begeisterte damit Publikum und Jury gleichermaßen. Obwohl er mit seinem deutlichen Übergewicht gar nicht danach aussah, besaß Thomas die klare Stimme eines Boygroup-Sängers.

"Ich hätte gedacht, du bist 20"

Gerührt gaben Bohlens Jury-Kollegen Bruce Darnell und Victoria Swarowski ihre positiven Feedbacks ab, bevor der Poptitan selbst ins Schwärmen geriet. "Wenn ich die Augen zugemacht hätte, hätte ich gedacht, du bist 20. Da kam so irgendwas rüber..."

Mit dem Goldbuzzer direkt ins Finale

Sie hätten schon viele Sänger in der Show gesehen und von denen gehöre er zu den Besten. Sprach's und erhob sich, um den Goldbuzzer zu drücken, der den Kandidaten direkt ins Finale katapultiert. Thomas schaute ungläubig durch den goldenen Flitterregen, ebenso Victoria und Bruce. Das Publikum tobte. Thomas' Familie kam dazu und nahm strahlend die Glückwünsche der Jury entgegen. Mit so viel Zuspruch hatte wohl keiner von ihnen gerechnet. 

Der Sänger, der im richtigen Leben als Krankenpfleger arbeitet, nimmt die Glückwünsche seiner Frau entgegen. (Quelle: RTL/Stefan Gregorowius)Der Sänger, der im richtigen Leben als Krankenpfleger arbeitet, nimmt die Glückwünsche seiner Frau entgegen. (Quelle: RTL/Stefan Gregorowius)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal