• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Promi Big Brother
  • Promi Big Brother: Ben Tewaag gewinnt - Zuschauer küren Ex-Bad-Boy


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGoogle für Tausende Nutzer nicht erreichbarSymbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für einen TextMord an US-Jogger: Lebenslange HaftSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Ex-Bad-Boy Ben Tewaag hat das Ding gerockt

Von t-online
Aktualisiert am 17.09.2016Lesedauer: 2 Min.
Ben Tewaag hat "Promi Big Brother" gewonnen.
Ben Tewaag hat "Promi Big Brother" gewonnen. (Quelle: Sat.1)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ben Tewaag hat es geschafft. Die Zuschauer haben den Sohn von Uschi Glas zum Sieger der diesjährigen "Promi Big Brother"-Staffel gekürt. Mit hauchdünnem Vorsprung setzte er sich gegen Cathy Lugner durch.

Er wolle im Container zeigen, wer er wirklich ist, hatte Ben vor seinem Einzug verkündet. Dass ihm das gelungen ist, wird wohl niemand bestreiten. Kaum hatte der 40-Jährige das Haus betreten, war von seinem Bad-Boy-Image nichts mehr übrig. Er war zumeist sanftmütig und besonnen, schlichtete Streitigkeiten und hatte moralische Hemmungen, seine Mitbewohner für den Rauswurf zu nominieren. Bald wurde er der beste Kumpel von Mario Basler und bescherte uns die launigste Männer-Romanze in der Geschichte des Promi-Knastes.

Die Silbermedaille ging an Cathy Lugner. Für sie war das Ende der Show definitiv eine Erleichterung. Schon in den Tagen zuvor war sie nahe am Wasser gebaut, die letzten Stunden verbrachte sie kettenrauchend und von immer neuen Tränenschüben geschüttelt. Doch sobald der Sieger verkündet war, fiel sofort alle Last von ihr ab und sie freute sich wie ein Kind über Bens Sieg. "Du hast es geschafft, Alter. Du hast es geschafft. Du hast das Ding gerockt!", jubelte sie immer wieder.

Natascha stand zum Abmarsch bereit

Von den fünf Finalisten musste Jessica Paszka das Haus als erste verlassen. Flirts an allen Männerfronten, scharfes Bettgeflüster über Frank Stäblers Paprika-Schote und ihre ewig nackten Brüste trugen sie zwar fliegenden Fußes ins Finale, auf dem Siegertreppchen wollten sie die Zuschauer dann aber doch nicht sehen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Grease"-Star Olivia Newton-John ist tot
Olivia Newton-John: Die Schauspielerin wurde 73 Jahre alt.


Kurz nach Jessica ließ auch Natascha Ochsenknecht die Kanalisation hinter sich. Ihren Kleidersack schulterte sie bereits, als sie erfuhr, dass sich der nächste Auszug zwischen ihr und Mario entscheiden würde. Im Live-Studio wurde sie von ihrer 16-jährigen Tochter Cheyenne mit den Worten begrüßt:. "Mama, ich hab mich tätowieren lassen.“

"Wodka Lemon und ne Zigarette mit Filter“

An den 100.000 Euro Siegprämie war Mario laut eigenem Bekunden ohnehin nicht sonderlich interessiert. Als Big Brother die letzten drei Kandidaten befragte, was sie mit ihrem Gewinn anstellen würden, antwortete der Ex-Kicker mit seiner typischen Schnodder-Schnauze: "Des weiß ich doch net. Ich will jetzt erstmal saubere Klamotten, ne Dusche und nen Wodka Lemon. Und ne Zigarette mit Filter." Dieser Wunsch ging umgehend in Erfüllung. Als er das Haus zur großen Verwunderung von Cathy und Ben als dritter verließ, wartete Moderator Jochen Schropp bereits mit der Bestellung.

Die vielen Minuten zwischen Marios Auszug und der Inthronisierung des Siegers überbrückte Sat.1 unter anderem mit zwei sinnlosen Live-Duellen, in denen Ben und Cathy im Raupenkostüm um die Wette krabbeln oder mit der Zunge Wörter erschlecken mussten. Da es für die Duellanten aber keine Vorteile mehr fürs Container-Leben zu erstreiten gab, kam einem das Ganze doch sehr wie Zeitschinderei vor. Am Ende verschaffte es den Ben-Fans aber immerhin die Möglichkeit, mit weiteren Anrufen das sehr knappe Kopf-an-Kopf-Rennen um die Krone entscheiden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Cathy LugnerNatascha OchsenknechtUschi Glas
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website