Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Tatort "Der Wendehammer": So wird der Sonntags-Krimi heute

"Tatort: Der Wendehammer"  

Digitale Verschwörung in der Vorstadthölle

18.12.2016, 08:50 Uhr | Nina Bogert-Duin, t-online.de

„Tatort“: Digitale Verschwörung in der Vorstadthölle. (Screenshot: Bit Projects)
„Tatort“: Digitale Verschwörung in der Vorstadthölle

Der liebe Herr Abendroth wurde ermordet! Da ist sich seine Nachbarin Betti Graf sicher. Und den Mörder kennt sie auch schon: Es war Nils Engels, der ebenfalls in der Siedlung wohnt. Die Kommissare Brix und Janneke haben es mit der Geschichte einer alten Dame zu tun, an der vielleicht doch mehr dran ist… Der Tatort Wendehammer aus Frankfurt ist lustig, ironisch - und überladen. Im Gegensatz zu den Slapstickeinlagen ist die Story wenig gelungen. Zu viele Nebenschauplätze lassen den Zuschauer bald den Überblick verlieren. Doch zum Glück tritt die Geschichte ohnehin in den Hintergrund. Stattdessen dürften Filmnerds ihren Spaß haben, denn die Macher haben zahlreiche Zitate aus Hollywoodklassiker im Krimi versteckt. So kommt es zu einem unterhaltsamen Tatort, der jedoch nicht im Gedächtnis bleiben wird.

„Tatort“: Digitale Verschwörung in der Vorstadthölle


Jaja, die liebe Nachbarschaft. Man kann sie sich nicht aussuchen. Man muss sie notfalls aushalten. Mit ein paar wirklich bizarren Exemplaren dieser Hausgenossen werden die Kommissare Janneke und Brix in der Frankfurter Vorstadt konfrontiert. Der neue "Tatort: Wendehammer" führt die Abgründe sozialer Kontrolle vor Augen. 

Regisseur Markus Imboden kreiert gemeinsam mit seinem Team und den Hauptdarstellern Margarita Broich und Wolfram Koch eine gediegene Vorstadthölle in einer Bungalowsiedlung mit Carports, Vorgärten und getrimmten Rasenkanten. Dort wimmelt es allerdings nur so vor lauter bösen oder zumindest auffälligen Menschen. Da ist die kauzige Krimiautorin Betti (Cornelia Froboess), die herzige Familie Vogt, die überkandidelte Opernsängerin Olga (Susanne Schäfer) mit den niesenden Möpsen und der verschwundene Herr Abendroth (Joachim Bißmeier). 

Der Nachbar in seiner Burg

In diesem skurrilen Kosmos aus Missgunst und Neid ist Kontrollfreak Nils Engels (Jan Krauter) eine besonders schaurige Erscheinung. Abgeschottet hinter hohen Mauern und Toren, schützt er sich mit Hilfe dutzender Überwachungskameras, die ihm seine Umgebung auf unzähligen Monitoren direkt ins Wohnzimmer holen. Er kann keine Haustiere und Kinder leiden, und den Baum des Nachbarn, der zu nahe an seinem Grundstück steht, haut er einfach mal weg. Eben jenes Nachbarn, der seit geraumer Zeit verschwunden ist. Hat Engels ihn um die Ecke gebracht?

Brix und Janneke nehmen den zwielichtigen Knaben genau unter die Lupe und entdecken, dass Engels seltsames Verhalten einen furchteinflößenden Grund hat. Was die Beamten herausfinden müssen: Haben sie es mit einem Psychopathen zu tun oder sind Engels Befürchtungen gerechtfertigt?

Ein Mix aus ironischer Comedy und bedrohlicher Verschwörung

Ein glänzend aufgelegtes Filmteam gibt dem "Tatort" einen komödiantischen Schliff, gewürzt mit einigen Slapsticks und einer großen Prise Ironie, die allein durch das Verweisen auf unzählige Hollywoodklassiker großes Vergnügen bereitet.

Weniger psychologisch als in den letzten Episoden der Krimireihe wird hier bodenständig und sehr handfest gearbeitet. Wer also Lust hat auf Brix' mitunter loses Mundwerk und Jannekes emotionale Höhenflüge und wem außerdem des Nachbars Laubbläser nur allzu vertraut ist, der sollte unbedingt einschalten. 

"Tatort: Der Wendehammer", 18. Dezember 2016, 20.15 Uhr, ARD

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal