Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Promi Big Brother 2018 >

"Promi Big Brother": Megazoff um Jenny Elvers in der ersten Folge

Streit um Jenny Elvers und Alkohol  

"Promi Big Brother": Mega-Zoff bei Steffen und Willi

12.08.2017, 10:59 Uhr | mho, t-online.de

"Promi Big Brother": Megazoff um Jenny Elvers in der ersten Folge. Jenny Elvers und Steffen von der Beeck haben sich im Frühjahr voneinander getrennt. (Quelle: imago images/Robert Michael)

Jenny Elvers und Steffen von der Beeck haben sich im Frühjahr voneinander getrennt. (Quelle: Robert Michael/imago images)

Die erste Folge der diesjährigen "Promi Big Brother"-Staffel läuft und schon kommt es zum Mega-Streit. Steffen von der Beeck bezeichnet sich vorab als Menschenfreund, Willi Herren ist der stets gut gelaunte Entertainer. Doch zwischen genau diesen beiden Herren fliegen direkt ordentlich die Fetzen. Streitthema: Jenny Elvers und Alkohol.

Steffen von der Beeck war vier Jahre lang mit der Schauspielerin zusammen. Willi ist der Meinung, dass es Jenny ohne ihn besser geht, ihr Ex sich aber immer noch durch sie profilieren wolle. Außerdem spricht er Jennys Alkoholsucht an und ist sich sicher: "Steffen hat eine Maske auf und die Maske wird bald fallen" – ein Streitprotokoll:

"Du belügst dich selber"

Willi selbst war in der Vergangenheit alkohol- und drogensüchtig, weshalb er es fragwürdig findet, wie Steffen mit Jennys Krankheit umging: "Das ist natürlich schwer, wenn der Partner weiter trinkt", befindet er. Woraufhin sein 43-jähriger Kontrahent angibt: "Aber nicht vor Jenny, nicht zu Hause. Ich habe sie immer gefragt, wenn wir unterwegs waren, ob es okay für sie ist, wenn ich was trinke." Daraufhin kann der ehemalige "Lindenstraße"-Star nur eines schließen: "Du belügst dich selber."

Während sich die beiden bei ihrem Einzug noch freundlich begrüßt haben, sich sogar in die Arme fielen, muss sich Willi nun eine Drohung von Steffen anhören: "Du musst ein bisschen vorsichtig mit deinen Aussagen sein." Stets von Kameras beobachtet, stellt der Hamburger, der sogar kurzzeitig überlegt, die Show schon zu verlassen, schlecht gelaunt klar: "Das Wichtigste in meinem Leben ist, Jenny zu schützen."

Jenny Elvers und Steffen von der Beeck haben sich im Frühjahr voneinander getrennt. (Quelle: imago images/Robert Michael)Jenny Elvers und Steffen von der Beeck haben sich im Frühjahr voneinander getrennt. (Quelle: Robert Michael/imago images)

"Was bildest du dir ein?"

Für Willi ist das Ganze allerdings noch nicht abgehakt, er will Steffen die Augen öffnen – jetzt kracht es richtig: "Du musst du nicht als Ex von Jenny Elvers ins 'Promi Big Brother'-Haus gehen und zeigen, wie toll die Jenny ist und wie toll du bist. Was bildest du dir ein?" Und schon geht es weiter: "Du tust so, als hätte ich Jenny benutzt, weil ich in die Öffentlichkeit will. So dämlich bin ich doch nicht. Das hätte ich doch schon seit vier Jahren tun können. Meinst du, ich hätte nicht schon andere Projekte angeboten bekommen?"

Geht es nach Willi, steht Steffen überhaupt erst im Rampenlicht, weil er der Ex von Jenny Elvers ist: "Du profilierst dich die ganze Zeit nur über Jenny. Vielleicht ist das hier jetzt eine Chance, den Leuten zu zeigen, was für ein Typ du wirklich bist. Lass doch mal Jenny weg." Und er setzt sogar noch einen obendrauf – der Ballermannstar ist sich sicher: "Du machst mehr kaputt als sonst was. Sie steht mit beiden Beinen im Leben, das hat sie auch vor dir geschafft."

Steffen fühlt sich von Wili angegriffen.Steffen fühlt sich von Wili angegriffen. (Quelle: SAT.1)

Harte Worte, die ganz Deutschland zu hören bekommt. "Ich glaube, der liebt Jenny Elvers noch abgöttisch und denkt vielleicht, wenn er positiv über sie redet, dass er sie wieder bekommen kann, aber ihr geht es ohne einen Steffen viel viel besser", analysiert Willi schließlich.

Das Ende vom Lied

Die Streithähne können sich dann aber doch noch mal zusammenreißen, sie drehen – von Willi ausgehend – alles auf Null und stellen sich einander erneut vor: "Hallo, ich bin der Willi. Schön, dich kennenzulernen." Und vielleicht dürfen wir ja jetzt doch eine andere Seite von Steffen kennenlernen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe