t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

"Bachelor in Paradise": Zweite Chance für Ex-Kandidaten


Neue Kuppelshow
"Bachelor in Paradise": Zweite Chance für Ex-Kandidaten

t-online, lc

05.10.2017Lesedauer: 1 Min.
Neben "Der Bachelor" und "Die Bachelorette" zeigt RTL zukünftig auch "Bachelor in Paradise".Vergrößern des BildesNeben "Der Bachelor" und "Die Bachelorette" zeigt RTL zukünftig auch "Bachelor in Paradise". (Quelle: RTL/Melanie Reisert)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Im Gespräch war es schon länger, jetzt steht fest: RTL adaptiert das US-amerikanische Kuppelformat "Bachelor in Paradise", das zuletzt für ordentlich Furore in den Staaten sorgte.

Markus Küttner, Bereichsleiter Comedy & Real Life bei RTL, erklärte schon Mitte August im Gespräch mit dem Medienmagazin "DWDL", dass eine deutsche Version von "Bachelor in Paradise" geprüft werde. Jetzt verkündete der Kölner Privatsender, dass an der ersten Staffel gearbeitet wird. Wie auch "Der Bachelor" und "Die Bachelorette" wird "Bachelor in Paradise" von Warner Bros. produziert.

Die Besonderheit des Formates ist, dass ehemalige Teilnehmer und Teilnehmerinnen von "Der Bachelor" und "Die Bachelorette" im Mittelpunkt stehen. "In einem wunderschönen Teil der Erde" sollen sie aufeinander treffen und gemeinsam in einem Ressort leben, um sich kennenzulernen. Ein Mix aus "Bachelor" und "Love Island" sozusagen. Und natürlich werden auch wieder Rosen verteilt – in der ersten Woche von den Frauen, in der zweiten sind die Männer dran.

Kuppelshow sorgt für Schlagzeilen in den USA

In den USA sind bereits vier Staffeln des TV-Formats gezeigt worden. Erst kürzlich sorgte die Sendung für viele Schlagzeilen, denn am Set im Pool soll es offenbar zu sexuellen Handlungen zwischen zwei Kandidaten gekommen sein. Sogar der Vorwurf der Vergewaltigung stand im Raum. Ob die deutsche Version von "Bachelor in Paradise" für ähnlich viel Aufsehen sorgen wird, bleibt abzuwarten. Einen Sendetermin hat RTL noch nicht genannt.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website