t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

"Das Supertalent": Opern-Opa (82) kommt ins Finale


Überraschung beim "Supertalent"
Dieter Bohlen will 82-jährigen Opernsänger im Finale

Von t-online, mbo

10.12.2017Lesedauer: 2 Min.
Quintino Cruciano: Er hat nächste Woche die Chance auf den Titel "Das Supertalent 2017".Vergrößern des BildesQuintino Cruciano: Er hat nächste Woche die Chance auf den Titel "Das Supertalent 2017". (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)
Auf WhatsApp teilen

Nächste Woche ist es so weit: Im großen Finale wird "Das Supertalent 2017" gewählt – auch Opern-Opa Quintino Cruciano darf da nicht fehlen, vor allem wenn es nach Dieter Bohlen geht.

Schon bei seinem letzten Auftritt war die Jury angetan von dem 82-jährigen Italiener. Besonders Poptitan Dieter Bohlen zeigte sich begeistert. Kein Wunder also, dass die drei Juroren Quintino in die Endrunde buzzerten.

"Als wärst du 22"

Nach dem Auftritt des Sängers mit dem "Ombra mai fu" von Frideric Handel schwärmte Jury-Urgestein Dieter Bohlen: "Du hast die Sachen rausgeschmettert, als wärst du 22." Bruce Darnell war ebenfalls angetan und "beglückt", wie er sagte. Klar, dass auch Nazan Eckes da nur zustimmen konnte: "Ich bin begeistert von der gesamten Erscheinung, der Gesang ist toll. Sie sind ein unglaublich eleganter Mann. Schön, dass sie dabei sind."

Quintino selbst konnte die Entscheidung übrigens kaum glauben: "Ich bin immer noch überrascht, dass sie zu mir 'Ja' gesagt haben", erklärte der Metzgermeister, der schon von klein auf das Singen liebt. Er war sich unsicher, ob er mit seinen 82 Jahren überhaupt in die Show reinpasst, aber Dieter Bohlen war schon von seinem ersten Auftritt mehr als begeistert: "Du hast Gefühl! Du hast nicht nur die Töne getroffen, sondern es kam etwas ganz Besonderes rüber."

Kommende Woche wird Quintino dann gegen 13 weitere Finalisten antreten. Unter anderem sind mit dabei: der Luftakrobat Jason Brügger, das Duo Nigretai – ebenfalls Luftakrobaten – und die Stepptanzgruppe Dúlamán. Wer den Titel und eine Siegprämie von 100.000 Euro mit nach Hause nehmen darf, darüber entscheiden am 16. Dezember ab 20.15 Uhr die Zuschauer via Telefon.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website