Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Winfried Glatzeder spielt in Netflix-Serie mit

Vom Dschungel zu "Dark"  

Winfried Glatzeder spielt in Netflix-Serie mit

25.06.2018, 14:47 Uhr | rix, t-online.de

Winfried Glatzeder spielt in Netflix-Serie mit. Winfried Glatzeder: In den Siebzigerjahren wurde er ein Star. (Quelle: imago)

Winfried Glatzeder: In den Siebzigerjahren wurde er ein Star. (Quelle: imago)

Seinen letzten großen Auftritt hatte er im Dschungelcamp. Jetzt startet Winfried Glatzeder auf Netflix durch. Der 73-Jährige hat eine Hauptrolle in der Erfolgsserie "Dark" ergattert.

Die hochgelobte Mysterie-Serie "Dark" bekommt eine zweite Staffel. Die Dreharbeiten zur Fortsetzung finden aktuell in Berlin und Umgebung statt. Und neben Louis Hofmann, Jördis Triebel und Lisa Vicari steht dieses Mal auch eine echte Schauspiellegende vor der Kamera. Winfried Glatzeder übernimmt in der Netflix-Produktion die Rolle des gealterten Polizisten Ulrich Nielsen, der in der ersten Staffel von Oliver Masucci gespielt wurde. Das teilte Netflix jetzt zu Beginn der Dreharbeiten mit.

"Dark": Die Erfolgsserie bekommt eine zweite Staffel. (Quelle: dpa)"Dark": Die Erfolgsserie bekommt eine zweite Staffel. (Quelle: dpa)

Der Durchbruch als Schauspieler gelang Winfried Glatzeder in Siebzigerjahren mit "Die Legende von Paul und Paula", einer der erfolgreichsten Filme der DDR.

Zuletzt glänzte der 73-Jährige jedoch nicht mit seinem Schauspieltalent. Ganz im Gegenteil. Der gebürtige Pole saß in der achten Staffel gemeinsam mit dem hysterischen Model Larissa Marolt, dem selbstverliebten Schlagersänger Michael Wendler und der längst vergessenen Promi-Exfrau Corinna Drews tief im australischen Busch. Damals belegte der Dschungel-Opa den fünften Platz.

Und während für einige Promis die Karriere nach "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" erst richtig in Fahrt gekommen ist, wurde es ruhig um Winfried Glatzeder. Bis jetzt.  

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung von Netflix

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal