HomeUnterhaltungTV

"Mit 80 Jahren um die Welt": Das wurde aus Erika und Norbert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für ein VideoDiese Regionen erwartet arktische LuftSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Gasleck entdecktSymbolbild für einen TextWanda-Keyboarder Christian Hummer totSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuLive: Gelingt DFB-Gegner die Sensation?Symbolbild für einen TextDarum fällt "Wer wird Millionär?" ausSymbolbild für einen TextARD-Krimiserie wird verlängertSymbolbild für einen TextSterbender Lkw-Fahrer liegt auf RastplatzSymbolbild für einen TextHund kotet Frau an: NotaufnahmeSymbolbild für einen TextMinister: Jeden zehnten Wolf abschießenSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Erika und Norbert: Das wurde aus dem Senioren-Flirt

Von t-online, JaH

Aktualisiert am 03.08.2018Lesedauer: 4 Min.
"Mit 80 Jahren um die Welt": Erika und Norbert haben sich in der TV-Show kennengelernt.
"Mit 80 Jahren um die Welt": Erika und Norbert haben sich in der TV-Show kennengelernt. (Quelle: ZDF / [M] Marcus Höhn)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der ZDF-Show "Mit 80 Jahren um die Welt" lernten sich zwei Menschen kennen, die wohl selbst nicht mehr an die große Liebe geglaubt haben: Norbert und Erika aus Berlin.

Schon von der ersten Folge an bemerken die beiden Senioren, dass sie Gefallen an einander finden. "Die Erika, die ist ein bisschen so wie ich, verrückt und naja, so siebziger", bemerkte Norbert damals. Sie lachten viel zusammen und verstanden sich einfach gut. Und wurde daraus mehr?

"Einmal haben wir uns beschnuppert"

In der letzten Folge, in der die Senioren nach Schweden reisen, treffen sich alle nach acht Wochen wieder. Wie es Erika und Norbert in dieser Zeit ergangen ist? Darüber geben sie kichernd und ja, fast sogar schüchtern Auskunft: "Wir haben uns jetzt in Berlin drei Mal besucht", sagt Norbert und wird dabei direkt von Erika ermahnt. Daraufhin korrigiert er: "Nein, vier Mal. Einmal war sie bei mir zu Hause und sonst war ich bei ihr auf dem Campingplatz. Und einmal haben wir uns erstmal beschnuppert." Was er damit genau meint, ist unklar, beide müssen jedoch sofort loslachen. "Naja! Ist doch so", versichert Norbert. Diese beiden sind einfach herrlich anzusehen.

Dubai: Lothar, Bernd, Christina, Kamelsafari-Guide, Erika, Marianne, Norbert und Steven Gätjen in der Wüste Desert Conservation Reserve.
Dubai: Lothar, Bernd, Christina, Kamelsafari-Guide, Erika, Marianne, Norbert und Steven Gätjen in der Wüste Desert Conservation Reserve. (Quelle: ZDF und Tom Strohmetz)
Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Charlène von Monaco: Die Fürstin nahm einen Termin ohne ihren Mann wahr.
Fürstin Charlène zeigt sich in transparenter Bluse
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

"Ich habe noch nie so einen Mann kennengelernt, der so viel redet", erklärt Erika dann später und meint das positiv. "Mein zweiter Mann war sehr verschwiegen, das war schade." Und auch Norbert weiß, was er an der 82-Jährigen hat. "Ich schätze an Erika ihre lockere Art und ihr freches Mundwerk." "Ach das stimmt doch gar nicht, du quatschst doch mehr", fällt ihm Erika liebevoll ins Wort. "Er hat nie geraucht, das finde ich klasse", und auch dass Norbert offensichtlich gut mit Alkohol umgehen kann, imponiert der Berlinerin. Ihr verstorbener Ehemann war lange Alkoholiker und hat dadurch viel zerstört. Auch Norbert ging schon durch schwere Zeiten, er verlor erst seine Frau an Demenz und nur zwei Jahre später auch noch seinen Sohn an die gleiche Krankheit. Umso schöner, dass Erika und Norbert sich jetzt gefunden haben. Eine Freundschaft haben sie sich definitiv aufgebaut und vielleicht wird daraus sogar bald mehr. Immerhin nennt Erika ihren Norbert schon "Schatz".

Trauriger Abschied von Lothar

Doch die Weltreise war für die Senioren nicht nur immer zum Lachen. "Durchhalten und für andere da sein", das war das Motto von Lothar. Der 80-Jährige war viele Jahre lang Bürgermeister und damit verantwortlich für eine ganze Gemeinde. Auch während der Weltreise der Senioren kümmerte er sich stets um die anderen, bis er aus gesundheitlichen Gründen die Reise beenden musste. "Das Ärzteteam hat den Entschluss gefasst, dass für Lothar die Reise hier zu Ende ist. Er hat sich aber gewünscht, dass jeder von euch sich noch einmal persönlich bei ihm verabschiedet", erklärte Steven Gätjen den übrigen Mitreisenden schon in der vorletzten Folge der Sendung.

"Mit 80 Jahren um die Welt": Lothar wollte unbedingt in die Mongolei reisen.
"Mit 80 Jahren um die Welt": Lothar wollte unbedingt in die Mongolei reisen. (Quelle: ZDF und [M] Svea Pietschmann, Alpenblick GmbH, KNSK)

"Ja, so ist das. Was nicht geht, geht nicht", nimmt Lothar da sein Schicksal noch gefasst hin. "Nimm das sportlich, wie beim Fußball, wenn einer verletzt ist, muss er vom Platz", versucht ihn Mitreisender Bernd aufzuheitern und Christina verspricht: "Wir denken an dich und du denkst an uns. Ich schicke dir eine Kopie von meinem Tagebuch." Niemand ahnte da, dass Lothar sich von seiner Krankheit nicht mehr erholen würde.

"Wir haben gehofft, aber es ist anders gekommen"

Denn in der letzten Folge, musste Steven Gätjen dem Team mitteilen, dass Lothar im Krankenhaus verstorben ist. "Es macht uns traurig, er fehlt uns einfach, wir haben so viel Spaß gehabt miteinander", erklärt Marianne voller Trauer. "Wir haben sehr gehofft, dass es Lothar wieder besser geht. Er ist ja ein großer, kräftiger Kerl. Aber leider ist es anders gekommen", kann es Erika noch gar nicht fassen.

"Er war nur immer für die anderen da"

Auch die übrigen Senioren sind tieftraurig über den Verlust von Lothar, freuen sich aber auch, dass er so kurz vor seinem Tod noch ein letztes großes Abenteuer erleben durfte. "Er war nur immer für die anderen da", stellt Norbert fest. "Das war jetzt das erste Mal, wo er was für sich gemacht hat, das hat er noch bewusst genossen diese ganze Reise."

Die Senioren werden sich wohl bis an ihr Lebensende an Lothar als fürsorglichen Bürgermeister erinnern, der mit ihnen eine ganz besondere Reise verbracht hat. Auch als sie sich acht Wochen nach seinem Tod wiedertreffen, um ein letztes Mal zu verreisen, nehmen sie Lothar mit: "Wir sind mit sechs Personen gestartet und mit sechs Personen in Gedanken beenden wir auch die Reise", sagt Marianne. Am letzten Abend, bei einem letzten Getränk stößt die Gemeinde noch ein letztes Mal auf ihren Gefährten an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • "Mit 80 Jahren um die Welt"-Folge vom 1. und 2. August 2018
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Mario Thieme
DubaiSteven Gätjen
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website