Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Promi Big Brother 2018 >

"Promi Big Brother"-Chethrin verzweifelt: "Fühlt sich an wie Mobbing"

Tränen bei "Promi Big Brother"  

Verzweifelte Chethrin: "Das fühlt sich an wie Mobbing"

28.08.2018, 18:56 Uhr | mho, t-online.de

Tränen bei Promi Big Brother: Chethrin fühlt sich hintergangen (Quelle: SAT.1)

Chethrin Schulze: Bei ihr kullern häufig die Tränen. (Quelle: Sat.1)

Chethrin fühlt sich hintergangen

Am Tag zuvor wurde Chethrin von den anderen Bewohnern nominiert. Nun zweifelt sie an sich selbst. (Quelle: Sat.1) 

Chethrin Schulze: Bei ihr kullern häufig die Tränen. (Quelle: Sat.1)


Am Samstagabend musste Mike Shiva "Promi Big Brother" verlassen. Mit ihm nominiert war Chethrin Schulze – für die Blondine ein Schlag ins Gesicht.

Was Chethrin nicht weiß: Sie wurde nur von zwei Personen auf die Nominierungsliste gesetzt. Cora Schumacher und Alfonso Williams haben ihren Namen genannt. Doch dass überhaupt jemand etwas gegen sie hat, kann die ehemalige "Love Island"-Kandidatin nicht verkraften. Auch wenn am Ende Mike Shiva vom Publikum aus dem Haus gewählt wurde.


Zu Ex-Bachelor Daniel Völz sagt sie zwar, dass sie die Nominierung verstehen könne, da sie "einfach zu wenigen Menschen einen Draht" habe und so "auch im wahren Leben" sei.  Alleine im Sprechzimmer brechen dann aber alle Dämme bei Chethrin. "Es ist natürlich kein schönes Gefühl auf die Nominierinungsliste gesetzt zu werden. Das fühlt sich an wie Mobbing in der Schule." Während sie das sagt, ist sie längst in Tränen aufgelöst. 

"Ich frage mich, was ich Böses getan habe"

Offensichtlich hat Chethrin so etwas in der Vergangenheit schon erlebt, denn sie erzählt: "Das ist wie so ein Flashback, weil ich einfach nicht verstehen kann, dass die Leute nicht sagen, wenn sie ein Problem mit einem haben. Ich frage mich, was ich Böses getan habe." Sie habe Angst, ein schlechter Mensch zu sein und auch, "dass man irgendwann nur noch mit denen da ist, die einen eigentlich nicht mögen" Das alles sei für sie "echt übertrieben verletzend." Vollkommen fertig sagt die 26-Jährige: "Wenn man weiß, dass man unerwünscht ist, das ist einfach voll schlimm für einen."

"Wenn Chethrin gegangen wäre, wäre es mir lieber gewesen"

Cora Schumacher: Sie hätte lieber Chethrin als Mike draußen gesehen. (Quelle: Sat.1)Cora Schumacher: Sie hätte lieber Chethrin als Mike draußen gesehen. (Quelle: Sat.1)

Und bei Cora ist Chethrin tatsächlich nicht sonderlich erwünscht. Die Ex-Frau des einstigen Formel-1-Fahrers Ralf Schumacher stellt im "Promi Big Brother"-Sprechzimmer klar: "Wenn Chethrin gegangen wäre, wäre es mir natürlich deutlich lieber gewesen." Ihrer Meinung nach seien sie und Chethrin "von Grund auf verschieden". Anstrengend finde sie, dass die Berlinerin stets Aufmerksamkeit brauche. Die Nominierung sei sicherlich hart für Chethrin gewesen. "Aber nichtsdestotrotz lebt sie vielleicht noch in einer ganz anderen Welt als andere Bewohner, die schon eine ganz andere Lebenserfahrung haben." 

Obwohl Daniel Völz nicht weiß, was die Frauen Big Brother erzählt haben, befindet er: "Diese Gruppe spaltet sich und da verschärfen sich auf jeden Fall die Grenzen." An Cora störe ihn, dass sie "einen immer unterbricht". Chethrin sagt schließlich noch zu Daniel und Umut: "Ich mag Cora, aber es ist nicht immer leicht mit ihr." Ja, Daniel und Chethrin haben beide etwas an Cora auszusetzen. Vielleicht ja ganz gut, dass die PS-Lady jetzt in die Villa ziehen darf, während die beiden Kuppelshowstars weiterhin auf der ungemütlichen Baustelle verweilen müssen.

Nicole ist raus

Sie geht sicherlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge: Nicole kann zurück zu ihrer Familie. (Quelle: SAT.1/Marc Rehbeck)Sie geht sicherlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge: Nicole kann zurück zu ihrer Familie. (Quelle: SAT.1/Marc Rehbeck)

Auch an Tag neun gibt es wieder einen Rauswurf – und auch dieses Mal steht Chethrin auf der Nominierungsliste. Mit ihr ist Nicole Belstler-Boettcher nominiert. Die ehemalige "Marienhof"-Darstellerin ist es schließlich, die das Haus verlassen muss. 

Und übrigens: Wieder waren es Alphonso und Cora, die Chethrin nominierten. Hinzu kamen Silvia und Johannes. Bleibt abzuwarten, ob die Blondine ihre neuerliche Wahl auf die Abschussliste besser verkraften wird.

Aktuelle Wohnsituation

Villa: Silvia Wollny, Katja Krasavice, Umut Kekilli, Cora Schumacher
Baustelle: Chethrin Schulze, Johannes Haller, Daniel Völz, Alphonso Williams
Exit: Karl-Heinz Richard von Sayn-Wittgenstein, Sophia VegasPascal Behrenbruch, Mike Shiva, Nicole Belstler-Boettcher

Kennen Sie sich aus mit "Promi Big Brother"? Finden Sie es in unserem Quiz heraus:

Verwendete Quellen:
  • "Promi Big Brother"-Folge vom 26. August 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal