Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Die Höhle der Löwen": Deal mit "Design Bubble" nach der Show geplatzt

"Die Höhle der Löwen"  

Über diesen Deal regt sich das Netz auf

11.10.2018, 10:19 Uhr | rix, t-online

"Die Höhle der Löwen": Deal mit "Design Bubble" nach der Show geplatzt . Katharina Baumann: Sie sucht einen Investor für Design Bubbles. (Quelle: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer)

Katharina Baumann: Sie sucht einen Investor für Design Bubbles. (Quelle: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer)

Die Gründerin von Design Bubbles hatte sich in der "Höhle der Löwen" den ganz ganz großen Coup erhofft. Alles was Katharina Baumann bekam: einen geplatzten Deal und jede Menge Häme im Netz.

Sie nennt es den "kleinen Luxus für zu Hause". Katharina Baumann verkauft Duftkerzen aus Bio-Sojawachs in einer abgeschnittenen Champagnerflasche – für stolze 79 Euro. Die Löwen waren von der Gründerin begeistert, vom Preis jedoch entsetzt. Wie auch die Zuschauer.

Auf Facebook häuften sich nach der Sendung die negativen Kommentare: "Wer das kauft, hat wirklich die Kontrolle verloren. Ich würde nicht mal sechs Euro bezahlen", schreibt ein User. "Unnötigstes Produkt seit Langem. Ich hätte nie gedacht, dass sie einen Deal bekommt."

"Das grenzt schwer an Betrug"

Und gerade deshalb zeigen sich einige Zuschauer auch von den Löwen enttäuscht. "Es sollten seriöse Erfinder unterstützt werden. Eine Kerze für 79 Euro in einer kaputten Altglasflasche grenzt schwer an Betrug", wettert ein weiterer Fan. Dagmar Wöhrl hatte der Gründerin einen Deal angeboten, ihn jedoch nach der Sendung wieder zurückgezogen. "Das ist mal wieder so typisch; für Umweltschutz wird nix gegeben, aber für eine Kerze in einer halben Champuspulle wird reingepfeffert; für mich nicht nachvollziehbar."

Vor drei Wochen wurde in der "Höhle der Löwen" ein Simulator, der Frühchen retten soll, vorgestellt. Doch kein Löwe war damals bereit zu investieren. "Manchmal frage ich mich wirklich, ob das alles noch im Sinne einer Gründershow ist. Aber es geht letztendlich doch immer nur um die Kohle", kommentiert ein anderer Zuschauer.

Es gibt jedoch auch positive Stimmen, wie "Eine entzückende junge Frau, die großen Erfolg haben wird und der ich es von Herzen gönne!" oder "Ein tolles Produkt, absolut den Nerv der Zeit getroffen, Zielgruppe erfasst, und perfekt angesprochen. "

Das sind die lustigsten Tweets zu Design Bubbles



Katharina Baumann hatte sich von den Löwen 200.000 Euro für 15 Prozent ihrer Firma gewünscht. Dagmar Wöhrl machte der Gründerin ein Gegenangebot, die willigte ein. Doch nach der Show kam der Deal nie zustande, wie die ehemalige BWL-Studentin t-online.de verraten hat.

Verwendete Quellen:
  • "Die Höhle der Löwen"-Folge vom 9. Oktober
  • Twitter #DesignBubbles
  • eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: