Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Goodbye-Deutschland"-Star Elke Swoboda wegen Körperverletzung verurteilt

Wegen Körperverletzung  

"Goodbye-Deutschland"-Star Elke Swoboda verurteilt

27.10.2018, 12:11 Uhr | so, t-online.de

"Goodbye-Deutschland"-Star Elke Swoboda wegen Körperverletzung verurteilt. Elke und Frank Swoboda: Im Fernsehen wurden sie durch ihren Hausbau bekannt. (Quelle: Screenshot RTL)

Elke und Frank Swoboda: Im Fernsehen wurden sie durch ihren Hausbau bekannt. (Quelle: Screenshot RTL)

Im TV war das Ehepaar Swoboda ein eingespieltes Team. Doch nun wurde Elke verurteilt, weil sie ihrem Mann Frank einen Pillencocktail verabreicht hat. Die Umstände des Falles sind kurios.

TV-Star Elke Swoboda wurde wegen Körperverletzung verurteilt. Die 54-Jährige hat ihrem Ehemann Frank im August 2016 Beruhigungsmittel verabreicht. Das Landgericht Waldbröl verhängte eine Strafe von einem Jahr und drei Monaten auf Bewährung sowie eine Geldstrafe von 1.000 Euro. Das berichtet "stern.de".

Ehemann Frank Swoboda findet die Strafe jedoch unfair. "Dafür, dass ich dabei fast gestorben wäre, ob beabsichtigt oder unbeabsichtigt, finde ich eine Bewährungsstrafe nicht angemessen", sagte der 52-Jährige am vergangenen Mittwoch bei "Stern TV". Außerdem ist er sich sicher, dass seine Frau ihn vergiften wollte. "Das muss eine Vorbereitungshandlung gewesen sein", fügte er in der Sendung hinzu. 

Frank hat nur knapp überlebt

Elke Swoboda hat zugegeben, sechs Tabletten des Betäubungsmittels  "Tavor" in den Saft ihres Mannes gemischt zu haben. Im Blut von Frank Swoboda wurde aber eine weitere Substanz nachgewiesen: Das Schmerzmittel "Oxicon". Vor allem die Mischung beider Mittel ist tödlich. Nach Franks Angaben wurden die Medikamente seiner Frau verschrieben.

Die Motivation könnte mit der Trennung des Paares zusammenhängen. Wie die "Bild" berichtet, soll Frank im August 2016 nach dem Geburtstag seiner neuen Partnerin nach Hause gekommen sein und mit ihr per "Whatsapp" geschrieben haben. Das habe seine Frau Elke wohl verhindern wollen.


Der Polizist und die Krankenschwester sind im Fernsehen durch ihren Hausbau bei "Stern TV" und bei "Goodbye Deutschland" bekannt geworden. Die Geschichte des einstigen Teams, das gemeinsam durch alle Strapazen ging und sogar zusammen ein Buch veröffentlichte, endet in einem Drama. Frank hat den Vorfall nur knapp überlebt. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe