Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Dschungelcamp 2019: Ex-Minister Günther Krause macht jetzt doch mit

Günther Krause  

Ex-Minister geht jetzt doch ins Dschungelcamp

05.12.2018, 16:05 Uhr | JaH, AFP, t-online

Dschungelcamp 2019: Ex-Minister Günther Krause macht jetzt doch mit. Günther Krause: Er wäre der erste Politiker im Dschungelcamp. (Quelle: imago)

Günther Krause: Er wäre der erste Politiker im Dschungelcamp. (Quelle: imago)

Was denn nun? Um den Ex-Minister Günther Krause gab es vor Kurzem Schlagzeilen über eine mögliche Dschungelcamp-Teilnahme. Er selbst dementierte die Buschgerüchte. Jetzt spricht er ganz offen über sein Vorhaben im Kakerlakenlager. 

Statt Würmer zu essen, wolle der ehemalige Bundesverkehrsminister lieber die Chance nutzen, um über die deutsche Einheit zu sprechen. Das sagte Günther Krause jetzt der Illustrierten "Super Illu" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. "Ich habe dazu einiges zu sagen", stellte er demnach klar. 

Er sieht sich als "Co-Moderator"

Jetzt will der 65-Jährige also doch im Januar ins RTL-Dschungelcamp einziehen. Im November noch sagte er der "Bild"-Zeitung, er habe zwar eine Anfrage bekommen, wolle aber nicht teilnehmen. Nun verriet er sogar, dass er sich seine Rolle im Camp als "eine Art Co-Moderator" vorstelle. 

Günther Krause findet es wichtig, "im 30. Jahr der Einheit ein wenig Bilanz zu ziehen". Er wolle aber nicht den "abgehalfterten DDR-Promi" geben, der sich mit Bananen bewerfen lasse. Inwiefern sich das umsetzen lässt, bleibt abzuwarten.

In der Vergangenheit hat sich oft herausgestellt, dass gerade die Promis, die sich gegen das exemplarische "Würmeressen" stellen, von den Zuschauern immer wieder in die Ekelprüfungen gewählt werden. Verweigern die Kandidaten ihre Prüfungen, muss das gesamte Team leiden, der psychische und physische Druck ist also nicht zu unterschätzen. 
 

 
RTL beteiligt sich wie immer nicht an den Spekulationen möglicher Dschungelbewohner. Normalerweise ist es auch nicht üblich, dass Kandidaten vor ihrer Teilnahme über die Sendung sprechen. Ob das Verhalten von Günther Krause Konsequenzen hat, wird sich zeigen. 

Welche Promis derzeit noch im Spekulationsrennen für das Unterhaltungs-TV-Event des Jahres sind, sehen Sie in unserer Fotoshow. 

Verwendete Quellen:
  • afp
  • Vorabmeldung von "Super Illu"
  • Eigene Recherche 
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: