t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

GZSZ: Darum musste Valentina Pahde neue Szenen drehen


"Frischer" Vorspann
Darum musste Valentina Pahde GZSZ-Szenen neu drehen

Von t-online, JaH

Aktualisiert am 11.03.2019Lesedauer: 2 Min.
Valentina Pahde: Sie durfte neue Szenen für den GZSZ-Vorspann drehen.Vergrößern des BildesValentina Pahde: Sie durfte neue Szenen für den GZSZ-Vorspann drehen. (Quelle: TVNOW Benjamin Kampehl)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Gute Zeiten für GZSZ-Fans. Die Dailysoap bekommt einen neuen Vorspann. Besonders Valentina Pahde freute sich, dass sie ihre Szene noch einmal drehen durfte. Dahinter steckt ein einfacher Grund.

Frischer Glanz für GZSZ. Einige neue Schauspieler waren bisher noch nicht im Vorspann der RTL-Serie zu sehen. Deswegen wurden jetzt frische Szenen gedreht für einen aktuellen Opener, der ab Montag die Serie eröffnet. Dafür wurden auch einige alte Szenen herausgestrichen.

Und so sieht der neue Vorspann aus:

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Doch nicht nur Neuzugänge durften für den Vorspann posieren, auch "alte" Stars stellten sich noch einmal erneut vor die Kamera. So zum Beispiel auch Valentina Pahde. Sie bekommt aus logischen Gründen einen erneuten Clip im Vorspann, wie sie selbst erklärt.

Friseurbesuch war Grund für neue Szenen

"Ich freue mich total, dass ich dabei sein darf. Nicht alle dürfen nochmal. Bei mir ist aber das große Problem gewesen, dass ich mir die Haare abgeschnitten habe", sagt die Schauspielerin in einem RTL-Interview. Vor einigen Monaten noch hatte Valentina wesentlich längeres Haar als jetzt.

"Wir möchten was Frisches"

Mit den neuen Szenen soll der Vorspann und so auch die ganze Serie aufgepäppelt werden. "Wir möchten weg, von diesem einfachen in die Kamera drehen. Wir möchten was Frisches", so die 24-Jährige.


Für die Schauspieler war das Drehen eines neuen Intros lustig und ungewohnt zugleich. Schließlich bestehe ein Unterschied zwischen normalen Szenen mit Text und den kurzen Einspielern, in denen man oft sehr übertrieben und ohne Text agieren müsse.

Das Ergebnis gibt es am Montag um 19.40 Uhr bei RTL zu sehen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website