• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Einschaltquoten: Viel Interesse an Joko und Klaas


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextDeutscher Wanderer stirbt in TirolSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextHertha löst Vertrag mit Torwart aufSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextEhe-Aus für Ex-TennisprofiSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Viel Interesse an Joko und Klaas

Von dpa
Aktualisiert am 19.06.2019Lesedauer: 2 Min.
Joko Winterscheidt (l) und Klaas Heufer-Umlauf moderierten das ProSieben-Magazin "taff".
Joko Winterscheidt (l) und Klaas Heufer-Umlauf moderierten das ProSieben-Magazin "taff". Foto: Bene Mueller/ProSieben. (Quelle: dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Mit seinem Seriendoppelpack lag das Erste am Dienstagabend bei den Zuschauern klar vorn: Im Schnitt 4,22 Millionen Zuschauer sahen ab 20.15 Uhr die Familienserie "Um Himmels Willen" mit Janina Hartwig als Nonne und Fritz Wepper als Bürgermeister im Dauerstreit.

Der Marktanteil lag bei 16,7 Prozent. Die Krankenhausserie "In aller Freundschaft", erreichte ab 21.00 Uhr dann 4,85 Millionen Zuschauer (18,2 Prozent). Die "Tagesschau" um 20.00 Uhr hatte allein im Ersten 3,73 Millionen Zuschauer (15,9 Prozent).

Das ZDF zeigte ab 20.15 Uhr die Dokumentation "Das Fielmann-Imperium - Der Marktführer im Qualitätscheck". Dafür interessierten sich 2,39 Millionen (9,5 Prozent). Die Wiederholung des TV-Krimis "München Mord: Einer der's geschafft hat" auf ZDFneo erreichte 1,65 Millionen (6,4 Prozent), die Krankenhausserie "Nachtschwestern" auf RTL 1,64 Millionen Zuschauer (6,5 Prozent).

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf traten erneut bei "Joko & Klaas gegen ProSieben" an - und gewannen zum zweiten Mal. Die mehr als zweieinhalbstündige Show verfolgten im 1,47 Millionen Zuschauer (6,0 Prozent). Bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern betrug der Wert 15,9 Prozent, bei den noch Jüngeren zwischen 14 und 39 sogar 22,2 Prozent.

Mit ihrem Erfolg haben sich Joko und Klaas erneut 15 Minuten Live-Sendezeit erspielt, mit der sie nach Angaben des Senders machen können, was sie wollen. ProSieben zeigt "Joko & Klaas LIVE" am heutigen Mittwoch um 20.15 Uhr. Die ursprünglich für diese Sendezeit geplante Serie "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" verschiebt sich damit auf 20.30 Uhr.

Die Vox-Musikshow "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" sahen 1,40 Millionen (5,5 Prozent), die Sozialreportage "Hartz und herzlich" bei RTL II im Schnitt 1,21 Millionen (4,7 Prozent), die Sat.1-Agentenserie "Whiskey Cavalier" 1,01 Millionen (4,0 Prozent). Die Kriminalkomödie "Miss Undercover" bei Kabel eins kam auf 0,97 Millionen (3,9 Prozent).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Werden diese Musikerinnen Teil der DSDS-Jury?
Von Maria Bode
EinschaltquoteFritz WepperIn aller FreundschaftJoko WinterscheidtKlaas Heufer-UmlaufTagesschauUm Himmels WillenZDF
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website