Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Bankgewinne: Joko und Klaas verschenken Zehntausende Euro an Zuschauer

Bankgewinne  

Joko und Klaas verschenken Zehntausende Euro an Zuschauer

20.06.2019, 12:36 Uhr | dpa

Bankgewinne: Joko und Klaas verschenken Zehntausende Euro an Zuschauer. Klaas Heufer-Umlauf (l) und Joko Winterscheidt hatten die Spendierhosen an.

Klaas Heufer-Umlauf (l) und Joko Winterscheidt hatten die Spendierhosen an. Foto: Angelika Warmuth. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Auch diesmal überraschend: Joko und Klaas haben am Mittwochabend bei einem Gewinnspiel viermal 10.000 Euro an schnelle Fernsehzuschauer verschenkt.

In der Sendung "Joko & Klaas LIVE" schalteten sie zu vier Parkbänken in den Städten Köln, München, Hamburg und Berlin, auf denen jeweils ein schwarz gekleideter Mann mit Zylinder und Koffer und 10.000 Euro saß. Wer an den angegebenen Adressen zuerst auftauche, sich auf das Kissen neben dem Mann setze und den Satz "Ich liebe Fernsehen" sage, erhalte das Geld, verkündeten die Entertainer. Innerhalb weniger Minuten waren die Scheine verschenkt.

Die 15-minütige Sendung ab 20.15 Uhr verfolgten 1,61 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 7,1 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreichte die Sendung 1,28 Millionen Menschen - starke 20,4 Prozent Marktanteil.

Zuerst war jemand an der Bank in Berlin am Comeniusplatz. Dort kam ein Mann in kurzer Hose angerannt, der sich als Mario vorstellte und erzählte, er wohne etwa 200 Meter Luftlinie entfernt. Mit dem Geld wolle er einen Winterurlaub machen. Danach erschien in Hamburg bei der Apostelkirche eine Frau, die aber den notwendigen Satz nicht sagte - sie wurde wieder weggeschickt. Kurz darauf kam eine Frau namens Inga. Was sie mit dem Geld vorhabe? "Unser Kleingarten muss gemacht werden."

Als Drittes wurde die Bank in Köln am Hansaplatz von zwei Freundinnen besetzt. Sie stellten sich als Susan und Laura vor. Mit dem Geld wollten sie zusammen in den Urlaub fliegen. "Ihr seid herzlich eingeladen, wir haben genug Kohle", sagten sie zu Joko und Klaas, die mit den Gewinnern jeweils kurz telefonierten.

Am längsten blieb die Bank in München an der Corneliusbrücke leer. "In München geht natürlich keiner für 10.000 Euro auf die Straße", scherzte Joko. Schließlich tauchte aber auch dort ein Mann auf.

Hintergrund der Live-Aktion war die Show "Joko & Klaas gegen ProSieben", die am Dienstag zum dritten Mal ausgestrahlt worden war. In der Spielshow können die beiden Entertainer gegen ihren Sender gewinnen und erhalten dann am folgenden Tag die Sendezeit von 20.15 Uhr bis 20.30 Uhr. Mit den 15 Minuten dürfen sie laut ProSieben machen, was sie wollen.

Vor drei Wochen hatten Joko und Klaas schon einmal gewonnen und - überraschend für viele - die Viertelstunde für ernste politische Anliegen verwendet: Statt wie sonst Klamauk zu machen, ließen Joko und Klaas Menschen über Seenotrettung für Flüchtlinge im Mittelmeer, Rechtsextremismus und Obdachlosigkeit sprechen.

Wenn sie verlieren, müssen Joko und Klaas dagegen eine Aufgabe für den Sender erfüllen, das war in dem einen Fall bislang die Moderation des ProSieben-Lifestyle-Magazins "taff".

Ihre Gewinnspielaktion am Mittwoch hatten Joko und Klaas eingeleitet mit den Worten, dass toll ausgeleuchtetes Fernsehen ja so teuer zu produzieren sei - und dass man dieses Geld doch mal den Zuschauern auch direkt weitergeben könne. Über das fixe Auftauchen der Zuschauer an den Bänken zeigten sie sich verwundert und hatten am Ende noch vier Minuten übrig, in denen Joko einen kleinen Breakdance hinlegte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal