t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

Eklat in Kuppelshow: Vergebener "Bachelorette"-Kandidat war nur eine Lüge


Eklat in Kuppelshow
Vergebener "Bachelorette"-Kandidat war nur eine Lüge

Von t-online, rix

01.08.2019Lesedauer: 2 Min.
Kandidat Mudi: Er hat die Show freiwillig verlassen.Vergrößern des BildesKandidat Mudi: Er hat die Show freiwillig verlassen. (Quelle: TVNOW)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In der dritten Folge der RTL-Kuppelshow buhlten noch 14 Kandidaten um die Gunst der Bachelorette. Einer von ihnen sollte zu diesem Zeitpunkt heimlich vergeben gewesen sein – doch das war gelogen.

In der dritten Nacht der Rosen musste Bachelorette Gerda ihren Jungs eine Hiobsbotschaft mitteilen: "Bevor wir anstoßen, muss ich ein etwas ernsteres Thema ansprechen. Leider habe ich heute eine nicht so positive Nachricht erhalten. Und zwar soll einer von euch in einer festen Beziehung sein."

Dann betonte die 26-Jährige, dass sie von demjenigen erwarte, dass er von selbst auf die Bachelorette zukomme. Doch keiner der Kandidaten fühlte sich angesprochen. Jetzt ist auch klar warum: Die Geschichte war gelogen.

"Ich konnte es einfach nicht ertragen"

Ex-Bachelor-Babe Nathália Gonçalves Miranda soll während der Dreharbeiten bei der Produktionsfirma angerufen und erzählt haben, dass Mudi Sleiman mit ihr in einer festen Beziehung sei. Vor laufender Kamera wurde der Tänzer damit konfrontiert. Der verließ daraufhin freiwillig die Show.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Doch jetzt gesteht Nathália, das hat sie sich nur ausgedacht, denn die 25-Jährige war eifersüchtig. "Wir waren zu dem Zeitpunkt nicht zusammen, aber ich wollte verhindern, dass er mit der Bachelorette zusammenkommt", gesteht sie im Gespräch mit der "Bild". "Ich konnte es einfach nicht ertragen, zu sehen, dass er mit einer anderen Frau auf Dates geht oder sogar einen weiteren Schritt wagt." Zwischen Mudi und Nathália seien Gefühle. Ein Paar sind beide heute aber trotzdem nicht.


Nathália suchte selbst einmal im TV nach der großen Liebe. Die 25-Jährige war in der "Bachelor"-Staffel von Andrej Mangold zu sehen. Sie schaffte es damals bis ins Finale, doch der Rosenkavalier entschied sich in der letzten Nacht der Rosen für Jenny Lange. Mit ihr ist der Basketballprofi auch heute noch liiert.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website