Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Bares für Rares": Judith Williams und Mann machen Deal mit Klopapierhalter

Für die "Klorolle einer Königin"  

"Bares für Rares": Judith Williams macht einen Spitzen-Deal

28.11.2019, 07:17 Uhr | sah, t-online

 (Quelle: teleschau)
"Bares für Rares": Das sind die Rekord-Verkäufe

Bei Horst Lichter wird täglich Trödel zu Geld gemacht. Manchmal sogar zu einem kleinen Vermögen, wie dieses Video mit den 15 teuersten Raritäten aus der ZDF-Show "Bares für Rares" zeigt. (Quelle: teleschau)

"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter: Das sind die Rekordverkäufe der ZDF-Sendung. (Quelle: spot on news)


Prominenter Besuch bei "Bares für Rares XXL" auf Schloss Drachenburg: Judith Williams und ihr Ehemann Alexander-Klaus Stecher bringen einen royalen Klopapierhalter mit – und machen ein großes Geschäft.

Vor diesem Besuch zieht Moderator Horst Lichter am Mittwochabend den Hut: Auf Schloss Drachenburg begrüßt er in der "Bares für Rares XXL"-Abendshow "Die Höhle der Löwen"-Investorin Judith Williams zusammen mit ihrem Ehemann Alexander-Klaus Stecher. Das prominente Paar hat eine ganz besondere Rarität dabei: "Die Klorolle einer Königin", verkündet die 48-Jährige stolz.

Klohalter mit royaler Geschichte

"Bares für Rares": Der Klohalter spielt auch Musik ab. (Quelle: Screenshot ZDF)"Bares für Rares": Der Klohalter spielt auch Musik ab. (Quelle: Screenshot ZDF)

Der Clou an dem antiken Stück, das bei dem Ehepaar zwei Jahre lang im Gäste-WC hing, ist die integrierte Spieluhr. Zieht man ein Blatt Toilettenpapier ab, sind verschiedene Operetten-Melodien zu hören. 

Der Klopapierhalter aus Buchenholz soll aus dem Besitz von Königin Alexandra von England stammen, die von 1844 bis 1925 lebte und die Ehefrau von Eduard VII. war, erzählt Stecher. Bis zu ihrem Tod soll er in ihrem privaten WC im Schloss Sandringham House gehangen haben. Geerbt haben soll das kuriose Stück dann ihr letzter Butler, dessen Nachfahren es in einem Antiquitätenladen verkauften. So landete es schließlich bei Stecher.

Judith Williams macht einen Spitzen-Deal

Experte Sven Deutschmanek hat allerdings schlechte Nachrichten für den Schauspieler. "Ich glaube nicht, dass es aus adeliger Herkunft stammt. Denn bei dem Objekt fehlt die Inventarsnummer." Stecher fällt ihm ins Wort: "Die blöde Nummer hab ich abgemacht. Ich wusste nicht, dass die wichtig ist." Zwar findet Deutschmanek das Objekt sehr interessant, selten sei es jedoch auch nicht. 

Williams und Stecher hätten gerne 150 Euro für ihren Klohalter. Das hält der Experte für realistisch. Zum Schluss kann sich Horst Lichter einen Spruch nicht verkneifen: "Dürfte man jetzt sagen: 'Das Exponat war für den A...'?"


Die Händler spekulieren zunächst, ob Queen Elizabeth II. die Klorolle auf ihrem Besuch im Schloss Sandringham House eventuell auch benutzt haben könnte. Das erste Angebot kommt von Walter Lehnertz, der seine berühmten 80 Euro anbietet. Den Deal macht er erst mit 800 Euro perfekt. Dafür möchte er aber, dass die beiden Stars auf dem Objekt unterschreiben. "Das ist die teuerste Klorolle, die ich in meinem Leben gekauft habe – und werde", sagt Lehnertz. Und Wolfgang Pauritsch scherzt: "Dürfen wir jetzt 800-Euro-Waldi zu dir sagen?"

Verwendete Quellen:
  • "Bares für Rares XXL" vom 27. November 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal