Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Herbert Grönemeyer lehnte "Polizeiruf"-Rolle ab: "Sowas kann ich nicht!"

Nachfolger gesucht  

Herbert Grönemeyer lehnte "Polizeiruf"-Rolle ab

06.12.2019, 11:05 Uhr | spot on news, rix, t-online

Herbert Grönemeyer lehnte "Polizeiruf"-Rolle ab: "Sowas kann ich nicht!". Herbert Grönemeyer: Der Musiker würde gerne wieder in einem Kinofilm mitspielen. (Quelle: C. Hardt / Future Image / imago images)

Herbert Grönemeyer: Der Musiker würde gerne wieder in einem Kinofilm mitspielen. (Quelle: C. Hardt / Future Image / imago images)

Jeden Sonntagabend locken entweder der "Tatort" oder der "Polizeiruf" ein Millionenpublikum vor die Bildschirme. Eine Hauptrolle in der Krimireihe klingt für viele Künstler verlockend. Nur nicht für Herbert Grönemeyer.

Anfang der Achtzigerjahre war Herbert Grönemeyer in "Das Boot" zu sehen. 26 Jahre später spielte der Sänger auch in "Control" eine kleine Rolle. Seinen letzten Film drehte er 2014. Die Schauspielerei ist für den 63-Jährige nichts Neues. Dennoch hat der Musiker ein lukratives Rollenangebot abgelehnt.

"Sowas kann ich nicht"

Herbert Grönemeyer wollte offenbar kein Kommissar des "Polizeiruf 110" werden. Das erzählte der Musiker nun in einer Radiosendung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Demnach habe er das Angebot bekommen, in die Fußstapfen von Matthias Brandt zu treten, der von 2011 bis 2018 den Münchner Kommissar Hanns von Meuffels mimte.

Aber der Musiker sagte ab. "Ne, das ist nichts für mich", meinte er im Gespräch. "Für so was bin ich nicht, ich kann sowas auch gar nicht." Die letzte "Polizeiruf"-Folge mit Matthias Brandt als Hauptkommissar lief vor einem Jahr. Über acht Millionen Zuschauer sahen damals dabei zu, wie sich TV-Ermittler Hanns von Meuffels verabschiedete. 

"Ich würde gern mal wieder einen Kinofilm drehen"

Die Quote scheint Herbert Grönemeyer nicht überzeugt zu haben. Der Filmbranche gänzlich abgeneigt zu sein, ist er allerdings nicht. "Ich würde gern mal wieder einen Kinofilm drehen und so ein einmaliges Ding machen."


Die Rolle wurde mittlerweile besetzt. Über Grönemeyers Krimi-Absage konnte sich letztendlich die österreichische Schauspielerin Verena Altenberger freuen. Sie hat 2019 als Ermittlerin Elisabeth "Bessie" Eyckhoff die Nachfolge Brandts angetreten. Die 32-Jährige ist bekannt für ihre Rolle in der RTL-Serie "Magda macht das schon".

Verwendete Quellen:
  • Wikipedia: Profil von Herbert Grönemeyer
  • Nachrichtenagentur spot on news
  • Pressemitteilung von RBB
  • eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: