Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Nick Wilder geht nach zehn Jahren: Doc Sander verlässt das "Traumschiff"

Nick Wilder hört auf  

Nach zehn Jahren: Doc Sander verlässt das "Traumschiff"

04.04.2020, 09:40 Uhr | JaH, t-online

Nick Wilder geht nach zehn Jahren: Doc Sander verlässt das "Traumschiff" . "Das Traumschiff": Hoteldirektorin Hanna Liebhold (Barbara Wussow, l.) und Dr. Sander (Nick Wilder, M.).  (Quelle: ZDF / Dirk Bartling)

"Das Traumschiff": Hoteldirektorin Hanna Liebhold (Barbara Wussow, l.) und Dr. Sander (Nick Wilder, M.). (Quelle: ZDF / Dirk Bartling)

Ein weiterer fester Bestandteil der "Traumschiff"-Crew quittiert den Dienst. Schauspieler Nick Wilder verabschiedet sich von seiner Rolle als Doc Sander. Der 67-Jährige hat jetzt etwas ganz anderes vor.  

"Zehn wunderbare Jahre durfte ich euer Doc Sander im 'Traumschiff' sein", schreibt Nick Wilder auf Facebook. "Doch sollte man immer den richtigen Moment finden, wenn es Zeit für etwas Neues ist. Ich danke euch für euren Support und freue mich, gemeinsam mit euch auf alles, was noch kommt."

Liebe Facebook-Freunde! Dear Facebook friends! 🇩🇪 Zehn wunderbare Jahre durfte ich euer "Doc Sander" im "Traumschiff"...

Posted by Nick Wilder on Friday, April 3, 2020

2010 war Nick Wilder zum ersten Mal als Doc Sander auf dem "Traumschiff" zu sehen. Schnell wurde er zu einem der Publikumslieblinge. Er ersetzte damals Horst Naumann, der wiederum von 1986 bis 2010 die Rolle des Dr. Schröder verkörperte. 

Letzter "Traumschiff"-Film unter Corona-Quarantäne 

Das Magazin "Quotenmeter" gibt weitere Informationen rund um den Ausstieg. Demnach gibt es den letzten "Das Traumschiff"-Film mit Nick Wilder an Weihnachten. In der 88. Episode am 25. Dezember können die Zuschauer ihn ein letztes Mal als Doc Sander sehen. Die Dreharbeiten dazu fielen genau in die Zeit der Corona-Krise. Schauspieler und Filmcrew mussten unter Quarantäne drehen. 

"Das Leben ist wilder als man denkt"

Nachdem 2018 bereits Heide Keller und 2019 Sascha Hehn das "Traumschiff" verließen, ist es 2020 nun also Nick Wilder. Doch zur Ruhe setzen möchte sich der Mime, der seine schauspielerischen Anfänge in der US-Serie "Stargate" feierte, nicht. Im Gegenteil: Er schreibt gerade seine Biografie, die im November erscheinen soll. Unter dem Titel "Hallo, Herr Kaiser! Das Leben ist wilder als man denkt" erzählt er aus seinem Leben.  

Am Sonntag, den 12. April, ist Nick Wilder im neuen "Traumschiff"-Film noch ganz regulär dabei. Für die Passagiere und die Besatzung geht es nach Marokko. Zuschauer können ihn in Zukunft darüber hinaus noch in seiner wiederkehrenden Rolle als Johnny in "Rote Rosen" sehen. Seit 2017 spielt er dort immer wieder mit. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal