Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten: "Brennpunkt" zu Beirut besonders stark

Einschaltquoten  

"Brennpunkt" zu Beirut besonders stark

06.08.2020, 15:21 Uhr | dpa

Einschaltquoten: "Brennpunkt" zu Beirut besonders stark. Soldaten der libanesischen Armee stehen Wache an dem Ort, an dem es am 4.

Soldaten der libanesischen Armee stehen Wache an dem Ort, an dem es am 4. August zu einer massiven Explosion kam. Foto: Hussein Malla/AP/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der ARD-"Brennpunkt" über die Explosion in Beirut mit mehr als 130 Toten war am Mittwochabend die zuschauerstärkste Primetime-Sendung.

Die Sondersendung im Ersten verfolgten ab 20.15 Uhr 3,59 Millionen Zuschauer (15,5 Prozent), im Anschluss kam die Politsatire "Der Hodscha und die Piepenkötter" auf 1,82 Millionen (7,6 Prozent).

Den ZDF-Krimi "Unter Verdacht - Verschlusssache" mit Senta Berger schalteten 3,28 Millionen Leute (13,6 Prozent) ein. Die RTL-Show "Rütter reicht's!" wollten 1,54 Millionen (6,4 Prozent) sehen. ZDFneo hatte den Krimi "Wilsberg: Tod im Supermarkt" im Programm, 1,49 Millionen (6,2 Prozent) waren am Bildschirm dabei. Die Sat.1-Reportagereihe "112 Notruf Deutschland" guckten 1,20 Millionen (5,0 Prozent).

Die RTLzwei-Show "Kampf der Realitystars" erreichte 1,03 Millionen (4,4 Prozent), die US-Actionserie "9-1-1 Notruf L.A." auf ProSieben 980.000 (4,2 Prozent) und der Kabel eins Science-Fiction-Thriller "Inception" 700.000 (3,1 Prozent) Zuschauer. Mit der Vox-Mysteryserie "Oultlander" verbrachten 750.000 Leute (3,2 Prozent) den Abend.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal