Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten: "Die Kanzlei" siegt

Einschaltquoten  

"Die Kanzlei" siegt

12.08.2020, 11:49 Uhr | dpa

Einschaltquoten: "Die Kanzlei" siegt. Herbert Knaup und Sabine Postel in "Die Kanzlei".

Herbert Knaup und Sabine Postel in "Die Kanzlei". Foto: Georg Wendt/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die ARD-Serien haben am Dienstagabend am stärksten abgeschnitten. Die Anwaltsserie "Die Kanzlei" erreichte im Ersten ab 20.15 Uhr 4,44 Millionen Zuschauer (17,5 Prozent), danach blieben bei der Krankenhausserie "In aller Freundschaft" 2,88 Millionen (11,5 Prozent) dran.

Recht stark war auch die RTL-Reihe "Schwiegertochter gesucht", für die sich 2,10 Millionen (8,4 Prozent) entschieden.

Die ZDF-Reportage "Armes Deutschland, reiches Deutschland" schalteten 1,90 Millionen (7,5 Prozent) ein. Der Krimi "Friesland: Asche zu Asche" bei ZDFneo kam auf 1,64 Millionen (6,5 Prozent). Die US-Actionserie "MacGyver" auf Sat.1 wollten 1,25 Millionen (4,9 Prozent) sehen. Die ProSieben-Rankingshow "Darüber rätselt die Welt: Die überraschendsten TV-Geschichten" guckten 890.000 Leute (3,7 Prozent).

Die RTLzwei-Dokureihe "Armes Deutschland Stempeln oder abrackern?" sahen 870.000 (3,5 Prozent) und die Vox-Dokusoap "Hot oder Schrott - Die Allestester" 840.000 Zuschauer (3,4 Prozent). Mit der amerikanischen Komödie "Alles erlaubt - Eine Woche ohne Regeln" auf Kabel eins verbrachten 710.000 (2,9 Prozent) Zuschauer den Abend.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal