Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Promi Big Brother 2019 >

"Promi Big Brother": Werner und Mischa sind verzweifelt – "gibt keinen Trost"

"Promi Big Brother"  

"Es gibt keinen Trost" – Werner und Mischa sind verzweifelt

24.08.2020, 08:48 Uhr | sow, t-online

"Promi Big Brother": Werner und Mischa sind verzweifelt – "gibt keinen Trost". "Promi Big Brother": Adela ist raus, vor allem Mischa ist davon betroffen. (Quelle: Sat.1)

"Promi Big Brother": Adela ist raus, vor allem Mischa ist davon betroffen. (Quelle: Sat.1)

Am Samstag kam es bei "Promi Big Brother" zu einer überraschenden Nominierungskonstellation. Das sorgte auch am Sonntag noch für Diskussionen – Werner und Mischa waren deshalb den Tränen nahe.

Am Samstag ist Adela Smajic vom Publikum aus der diesjährigen "Promi Big Brother"-Staffel gewählt worden. Nominiert wurde sie gemeinsam mit Kultkommentator Werner Hansch. Dass die Schweizer Moderatorin es gegen den 82-Jährigen bei der Gunst der Zuschauer schwer haben dürfte, war abzusehen – und so kam es dann auch, dass sie den Kürzeren zog.

Ausgerechnet Adela selbst und ihr Turteltäubchen-Kollege Mischa sorgten indes dafür, dass es überhaupt zu dieser Konstellation gekommen war. Die beiden hatten Werner nominiert. Diesen Nominierungs-Faux-Pas wird vermutlich Mischa am meisten bereuen. Ohne Adela leidet der 28-Jährige sichtlich im Camp.

"Es gibt keinen Trost in diesem Moment"

"Ich bin wie versteinert. Ich bin durcheinander. Ich weiß nicht, was mit mir los ist", berichtet er am nächsten Tag. "Sie war meine Bezugsperson. Sie hat mich motiviert, mich massiert, mich gekrault", schwelgt Mischa in Erinnerungen und erklärt: "Ich werde diese Frau vermissen." 

Adela ist raus: Mischa leidet nach dem Aus der Schweizer Moderatorin bei "Promi Big Brother".  (Quelle: Sat.1)Adela ist raus: Mischa leidet nach dem Aus der Schweizer Moderatorin bei "Promi Big Brother". (Quelle: Sat.1)

Doch nicht nur Mischa ist nach Adelas Rauswurf verzweifelt. Auch ihr Mitnominierter Werner ist den Tränen nahe. "Es gibt keinen Trost in diesem Moment", so der 82-Jährige zu Mischa. Sich gegenseitig tröstend nehmen sich die beiden Herren in den Arm.

Werner weiß allerdings nichts davon, dass ausgerechnet Adela und Mischa ihn in die Lage gebracht hatten. Mischa hingegen weiß auch nicht, was Adela nach ihrem "Promi Big Brother"-Aus inzwischen zu Protokoll gegeben hat. Der Nachrichtenagentur spot on news sagte sie im Exit-Interview auf die Frage, ob sie sich eine Zukunft mit Mischa vorstellen könne: "Ja, ich wünsche mir, dass wir in Kontakt miteinander bleiben. Ich fände es schade, wenn ich ihn nicht mehr in meinem Leben hätte."

Aktuelle Wohnsituation:
Wald: Werner, Ikke, Mischa, Simone, Katy
Schloss: Kathy, Emmy, Aaron, Ramin
Exit: Claudia, Jenny, Senay, Jasmin, Alessia, Elene, Udo, Adela und Sascha.

Verwendete Quellen:
  • "Promi Big Brother" am 23.08.2020
  • Nachrichtenagentur spot on news

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal