Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

ZDF – Trotz Altersgrenze: Claus Kleber verlängert "heute journal"-Vertrag

Auf Bitte des ZDF  

Trotz Altersgrenze: Claus Kleber verlängert Vertrag

06.09.2020, 12:04 Uhr | JaH, t-online, dpa

ZDF – Trotz Altersgrenze: Claus Kleber verlängert "heute journal"-Vertrag . Claus Kleber: Der Moderator bleibt dem "heute journal" erhalten.  (Quelle: imago images / Rainer Unkel)

Claus Kleber: Der Moderator bleibt dem "heute journal" erhalten. (Quelle: imago images / Rainer Unkel)

Claus Kleber wird auch in Zukunft im ZDF-Nachrichtenmagazin "heute journal" zu sehen sein. Der Moderator hat seinen Vertrag trotz seines Alters von 65 Jahren um weitere sechs Monate verlängert.

Vor wenigen Tagen, am 2. September, ist Claus Kleber 65 Jahre alt geworden. Eigentlich hätte er wegen der Altersgrenze bald in Rente gehen sollen. Doch nun hat er seinen Vertrag beim ZDF verlängert. 

Die stellvertretende Chefredakteurin und Leiterin der Hauptredaktion Aktuelles, Bettina Schausten, sagte der Deutschen Presse-Agentur, Kleber habe auf ihre Bitte hin eingewilligt, "noch bis Ende nächsten Jahres zu bleiben." Damit verlängere er noch einmal um sechs Monate. Kleber ist einer der bekanntesten Nachrichtenmoderatoren in Deutschland.

"Hat sich gezeigt, wie groß der Wert von erfahrenen Kollegen ist"

Das Moderatorenteam des ZDF-Nachrichtenmagazins "heute journal" wird in der aktuellen Zusammensetzung also auch im gesamten Jahr 2021 im Fernsehen zu sehen sein. Schausten sagte: "Es hat sich jetzt noch einmal sehr deutlich gezeigt, wie groß der Wert von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen gerade in Krisenzeiten ist, die ihre Ankerfunktion gut und glaubhaft ausfüllen."

Neben Kleber moderieren auch Marietta Slomka und Christian Sievers das "heute journal", das täglich spätabends zu sehen ist. Hin und wieder präsentiert auch die stellvertretende Chefredakteurin Schausten das Magazin. Für die Nachrichten in der Sendung sind Gundula Gause, Kay-Sölve Richter und Heinz Wolf zuständig.

Auch Petra Gerster bleibt noch länger 

Vor einiger Zeit war bereits bekanntgeworden, dass auch die Moderatorin Petra Gerster beim "heute"-Format verlängert. Laut Schausten bleibt die Journalistin noch bis Frühsommer 2021, eigentlich hätte sie in diesem Herbst die Altersgrenze erreicht.

Diese Altersgrenze sieht vor, dass mit dem Erreichen des 65. Lebensjahres Mitarbeiter bei den Rundfunkanstalten nicht mehr beschäftigt werden. Dies solle unter anderem eine Überalterung der Sender verhindern und die Beschäftigung jüngerer Mitarbeiter fördern. Außerdem soll so ein unangenehmer Trennungsprozess zum Ende des Berufslebens vereinfacht werden. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal