• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Einschaltquoten: ARD-Thriller lässt Samstagabend-Shows weit hinter sich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCorona-Herbst: Erste MaßnahmenSymbolbild für einen TextKlopp jubelt: Liverpool-Star verlängertSymbolbild für einen TextKubicki fordert Wielers Rauswurf Symbolbild für ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild für einen TextNächste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild für einen TextPoison-Star Bret Michaels in KlinikSymbolbild für ein VideoWimbledon: "Ich darf leider nicht rein"Symbolbild für einen TextBeyoncé reitet fast nacktSymbolbild für einen TextBerlin: Sechs Tonnen Granaten entdecktSymbolbild für einen TextMadonna teilt skurriles BrustfotoSymbolbild für einen TextKurioser Schutz für KlimaaktivistenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star wütet gegen Boris BeckerSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

ARD-Thriller lässt Samstagabend-Shows weit hinter sich

Von dpa
Aktualisiert am 20.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Bruno (Fabian Busch) sucht in Marseile nach seiner verschwundenen Frau.
Bruno (Fabian Busch) sucht in Marseile nach seiner verschwundenen Frau. (Quelle: Roland Suso Richter/ARD/Degeto/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Mit dem Thriller "Spurlos in Marseille" hat das Erste am Samstagabend die Fernsehkonkurrenz weit hinter sich gelassen. Im Schnitt 5,42 Millionen Menschen schalteten zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr ein, was einem Marktanteil von 20,5 Prozent entsprach.

Auf Platz zwei folgte die Musikshow "Willkommen bei Carmen Nebel" im ZDF: 3,48 Millionen Zuschauer interessierten sich hierfür - das ergab eine Quote von 14,2 Prozent. Mit 2,44 Millionen Zuschauern (9,5 Prozent) schnitt auch Sat.1 ordentlich ab. Hier lief "San Andreas", ein US-Katastrophenfilm aus dem Jahr 2015.

RTL lockte mit der Show "Big Performance - Wer ist der Star im Star?" 1,65 Millionen Menschen vor die Bildschirme (6,4 Prozent). Bei der zweiten Ausgabe der von Stefan Raab produzierten Musikshow "FameMaker" auf ProSieben waren es 0,92 Millionen Zuschauer (3,8 Prozent).

Für die Komödie "Der Sex Pakt" auf Vox konnten sich derweil 0,71 Millionen Menschen erwärmen (2,7 Prozent). Für eine ab 20.15 Uhr gezeigte Episode von "Hawaii Five-0" auf Kabel eins entschieden sich 0,70 Millionen Zuschauer (2,7 Prozent) - und 0,90 Millionen (3,4 Prozent) für eine weitere Episode der US-Krimiserie ab 21.15 Uhr. Bei "Dickes Deutschland - Unser Leben mit Übergewicht" auf RTLzwei waren es 0,58 Millionen Zuschauer (2,2 Prozent).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ziehen Sie Zwischenbilanz: Wie waren die "Tatort"-Fälle?
ARDCarmen NebelEinschaltquoteMarseilleSat.1ZDF
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website