Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Lage im "Sommerhaus der Stars" eskaliert: "Was für ein Dreckhaufen!"

"Die sind für mich Abschaum"  

Jetzt knallt es im "Sommerhaus der Stars" richtig

26.10.2020, 07:32 Uhr | JaH, t-online

 (Quelle: RTL)
Im "Sommerhaus" fliegen zwischen Caro und Lisha die Fetzen

Im "Sommerhaus der Stars" zoffen sich dieses Jahr die Promipaare. Doch jetzt geht es auch zwischen Caro und Lisha rund. Bei einem Spiel sicherte sich Caro und ihren Mann Andreas selbst und entsicherte so ihre engste Vertraute Lisha. (Quelle: RTL)

"Der größte Abschaum": Hier rechnet Lisha im "Sommerhaus der Stars" mit ihrer ehemals engsten Vertrauten Caro ab. (Quelle: RTL)


Das "Sommerhaus der Stars" hat in diesem Jahr mit Harmonie nur wenig zu tun. Stattdessen streiten sich die Promipaare ununterbrochen. Jetzt zoffen sich sogar diejenigen, die sonst zusammenhielten. 

In den vergangenen Tagen waren die Rollen im "Sommerhaus der Stars" relativ klar verteilt. Es gab das Team Eva, rund um die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin, und das Team Lisha, rund um die YouTuberin. Auswanderin Caro Rubens zählte zu Lishas engsten Vertrauten. Nachdem sich Caro zusammen mit ihrem Mann Andreas bei einem Spiel in der Sendung selbst sichern und ein anderes Paar entsichern konnte, brach allerdings der ganz große Krach aus. 

Andreas und Caro entschieden sich nämlich dafür, Lisha und Lou zu entsichern, die sich zuvor vor der Nominierung in einem anderen Spiel geschützt hatten. Für das YouTube-Pärchen kam diese Entscheidung überraschend, hatten die Bodybuilder zuvor noch versichert, sie würden die beiden verschonen. Es kam alles anders, die Robens entschieden sich für eine taktische Entscheidung und nahmen Lisha und Lou den Schutz weg. 

"Was für ein Dreckhaufen" 

Für Lisha war das gewissermaßen das Ende einer "Freundschaft": Caro sei zuvor für sie wie eine Schwester gewesen. Doch nun seien sie und ihr Ehemann für sie eine "ekelhafte Truppe. Einer ekelhafter als der andere. Was für ein Dreckhaufen." 

Die Berlinerin schimpfte sich wie gewohnt in Rage: "Mit so einem Stück Dreck will ich nichts mehr zu tun haben. Caro und Andreas sind für mich der größte Abschaum, den ich jemals gesehen habe." Besonders der Vertrauensmissbrauch traf Lisha offenbar hart: "Ich kann nicht mal der Frau vertrauen, die mich geworfen hat, wem soll ich vertrauen", sagte sie und gab damit auch Aufschluss auf ein offensichtlich schlechtes Verhältnis zu ihrer Mutter. "Wenn du dann eine Person hast, bei der du denkst, krass die ist anders und dann macht die dasselbe mit dir, dann ist es vorbei." 

Von Mutter und Schwester verraten? 

Sie habe in ihrem Leben schon viel erlebt, erklärte die YouTuberin und sei schon oft enttäuscht worden. "Ich habe angefangen, ihr zu vertrauen, obwohl ich so eine Scheiße in meinem Leben durch habe. So läuft das schon mein ganzes Leben. Alle Leute, denen ich vertraut habe, auch im normalen Leben, haben genau das gemacht, was Caro gemacht hat. Egal ob Mutter oder Schwester, alle." 

Es scheint so, als hätte dieser Bruch mit Caro bei Lisha alte Wunden aufgerissen: "Ich hab so einen Ekel in mir. Ich will mit so einem Schmutz nicht kämpfen", erklärte sie nur. Nach Außen stellte sie sich aber wieder gut mit der Bodybuilderin. Genau so hatte sich Lisha auch schon Eva gegenüber verhalten. Um von Caro keine Nominierungsstimme zu bekommen, tat sie so, als würde sie ihr verzeihen. 

Eine Taktik, die aufging. Am Ende der Folge standen Lisha und Lou sowie Eva und Chris auf der Abschlussliste. Die Robens entschieden letztendlich, wer das Haus verlassen musste. Da sie ihre Stimme an Eva und Chris gaben, mussten diese die Sendung verlassen. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal