Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Specials > Bauer sucht Frau >

Schäfer Heinrich: Sein Hof hat Probleme, weil seine Schafe keinen Sex haben

Schäfer Heinrich  

Sein Hof hat Probleme: Seine Schafe tun es nicht mehr

20.01.2021, 08:01 Uhr | Seb, t-online

Schäfer Heinrich: Sein Hof hat Probleme, weil seine Schafe keinen Sex haben. Schäfer Heinrich: Er wurde durch die Kuppelshow "Bauer sucht Frau" bekannt. (Quelle: imago images / Karina Hessland)

Schäfer Heinrich: Er wurde durch die Kuppelshow "Bauer sucht Frau" bekannt. (Quelle: imago images / Karina Hessland)

Schäflein zählen macht Schäfer Heinrich aktuell traurig. Der "Bauer sucht Frau"-Kultkandidat zählt aktuell nur 50 trächtige Schafe. Deswegen bleiben bei ihm Einnahmen aus. 

Bei "Bauer sucht Frau" war Schäfer Heinrich 2008 einer der liebeshungrigen Landwirte und wurde durch sein musikalisches Naturell schnell zum Publikumsliebling. Doch in Sachen Liebe läuft bei ihm und seinem Umfeld noch immer nicht alles rund: Denn seine Schafe paaren sich nicht genug. Das sorgt bei dem Sänger und Landwirt für finanzielle Probleme.

Von 300 Mutterschafen sind gerade einmal 50 schwanger. Letztes Jahr haben sich zu wenig Tiere von Heinrichs sechs Schafböcken begatten lassen. "Meine Schafe haben keinen Bock auf Sex, weil sie zu wenig energiereiches Futter bekommen haben", klagt der Bauer im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung. "Die große Hitze im letzten Sommer hat mein Weideland verdorren lassen und die Schafe haben sich nur von Heu und nicht von saftigem Gras ernähren können."

Für Schäfer Heinrich sei dies eine völlig neue Situation, da seine Tiere sonst "liebestoll" seien. Durch zu wenig und zu späte Paarungen kommt der Landwirt nun in Schwierigkeiten. Die meisten Lämmer werden wohl erst nach Ostern auf die Welt kommen, weil die Feiertage bereits Anfang April sind. Zu spät für das Osterlamm. Heinrich weiter: "Mein Bauernhof ist durch Corona eh schon arg gebeutelt. Ich brauche die Lämmer-Einnahmen an Ostern, um meinen Betrieb weiter am Laufen zu halten."

Bereits 2020 konnte er viele Lämmer nicht verkaufen, weil die Restaurants geschlossen hatten. Auch sein zweites Standbein als Sänger, der auf Mallorca, Partys und Festen auftritt, strauchelt durch die aktuelle Corona-Pandemie: Er kann nicht auftreten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal