Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeUnterhaltungTV

Einschaltquoten - Corona-Knick: Karnevalssendung verliert Zuschauer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSo kommt Deutschland ins AchtelfinaleSymbolbild für einen TextParteifreunde schießen gegen TrumpSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextSchwerer Sturz: Schock bei Ski-WeltcupSymbolbild für einen TextWM-Neuling fliegt vorzeitig aus TurnierSymbolbild für einen TextNeuer Favorit für James-Bond-RolleSymbolbild für einen TextEx-Nationaltorwart attackiert DFBSymbolbild für einen TextNächste Woche kommt die KälteSymbolbild für einen TextRealitystar spricht über Affäre mit HarrySymbolbild für einen TextKrawalle in Brüssel nach Belgien-PleiteSymbolbild für einen TextLeiche in Baugrube entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Experte wird heftig kritisiertSymbolbild für einen TextSpiel erweckt Elfenwelt zum Leben
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Corona-Knick: Karnevalssendung verliert Zuschauer

Von dpa
16.02.2021Lesedauer: 1 Min.
Guido Cantz musste mit dem "Karneval in Köln" einen Zuschauerschwund hinnehmen.
Guido Cantz musste mit dem "Karneval in Köln" einen Zuschauerschwund hinnehmen. (Quelle: Dirk Borm/WDRdpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Fast so traurig wie ein Aschermittwoch: Die traditionelle Karnevalssendung zum Rosenmontag im Ersten hat diesmal keine gute Einschaltquote vorzuweisen.

Die Show "Karneval in Köln 2021 - Der etwas andere Rosenmontag" mit Guido Cantz wollten gerade einmal 3,67 Millionen (11,9 Prozent) sehen. Die WDR-Sendung war wegen der Pandemie ohne Publikum aufgezeichnet worden.

Im Vergleich zum Vorjahr, als die Corona-Krise noch in den Anfängen steckte und 4,87 Millionen zugeguckt hatten, sprang jeder vierte Zuschauer ab. Bereits am Freitag hatte die Fernsehfastnacht "Mainz bleibt Mainz" einen Tiefpunkt (5,07 Millionen) verzeichnet.

Größter Quotenhit in der Primetime war der ZDF-Krimi "Solo für Weiss" mit Anna Maria Mühe, den 5,41 Millionen (16,3 Prozent) einschalteten. Das RTL-Quiz "Wer wird Millionär?" kam auf 3,92 Millionen (12,0 Prozent). ZDFneo hatte den britischen Krimi "Inspector Barnaby - Der Mistgabel-Mörder" im Programm - 1,85 Millionen (5,6 Prozent) wollten das sehen. Die RTLzwei-Dokusoap "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!" kam auf 1,28 Millionen (3,8 Prozent).

Die Vox-Datingshow "First Dates Hotel" und die Sat.1-Realitysoap "Lebensretter hautnah - Wenn jede Sekunde zählt" erreichten beide jeweils 1,25 Millionen Zuschauer und 3,8 Prozent Marktanteil.

ProSieben strahlte die US-Sitcom "Young Sheldon" aus, dafür entschieden sich 1,18 Millionen (3,5 Prozent). Mit der Comicverfilmung "Wolverine: Weg des Kriegers" auf Kabel eins verbrachten 1,12 Millionen (3,7 Prozent) den Abend.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Der nächste Star muss "Promi Big Brother" verlassen
EinschaltquoteKarneval
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website