Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Let's Dance": Nicolas Puschmann ist überraschend raus

Überraschendes Aus  

Nicolas Puschmann muss "Let's Dance" verlassen

01.05.2021, 12:26 Uhr | rix, t-online

"Let's Dance": Nicolas Puschmann ist überraschend raus. Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov: Die beiden müssen "Let's Dance" verlassen. (Quelle: TVnow / Stefan Gregorowius)

Nicolas Puschmann und Vadim Garbuzov: Die beiden müssen "Let's Dance" verlassen. (Quelle: TVnow / Stefan Gregorowius)

Da waren es nur noch sechs: Nur wenige Wochen vor dem großen Finale von "Let's Dance" hat es sich für den nächsten Promi ausgetanzt. Dieses Mal traf es völlig überraschend Nicolas Puschmann.

Die einen sahen ihn im Finale, die anderen wählten ihn aus der Show: Nicolas Puschmann musste am Freitagabend "Let's Dance" verlassen – und das, obwohl der Prince Charming in Folge acht zu den besten Tänzern zählte. 

Für seinen Quickstep zu "Wonderwall" von Oasis mit Profi Vadim Garbuzov bekam der ehemalige Kuppelshowteilnehmer von der Jury 27 Punkte. "Das war total super", schwärmte Motsi Mabuse. "Das war einfach geil", sagte Jorge González. Selbst der sonst so kritische Joachim Llambi fand fast nur lobende Worte. "Es war viel Hollywood", so der Juror. Kein anderer Promi bekam mehr Punkte als er. 

Letzter Platz für Auma Obama

Weitaus schlechter lief es eigentlich für Auma Obama. Die Halbschwester des ehemaligen Präsidenten Barack Obama konnte die Juroren mit ihrem Paso Doble zu "Run The World (Girls)" von Beyoncé nicht so sehr überzeugen wie die anderen Kandidaten mit ihren Tänzen. Für ihre Performance bekam die 61-Jährige nur 19 Punkte. 

Auma Obama und Andrzej Cibis: Sie sind eine Runde weiter. (Quelle: TVnow / Stefan Gregorowius)Auma Obama und Andrzej Cibis: Sie sind eine Runde weiter. (Quelle: TVnow / Stefan Gregorowius)

Doch das letzte Wort haben nun mal die Zuschauer und die entschieden sich letztendlich für Auma Obama und gegen Nicolas Puschmann. Diese Entscheidung kam für alle Anwesenden überraschend. "Meine Damen und Herren, Sie sehen uns alle geschockt, aber das ist genau das, was hier auf den Karten steht", so Moderator Daniel Hartwich

Zum ersten Mal seit der zweiten Folge vergaben die Juroren übrigens auch keine 30 Punkte. Jury-Liebling Valentina Pahde hätte sie eigentlich bekommen, doch die Schauspielerin hatte sich bei ihrem Charleston vertanzt. "Man kann auch mal einen Fehler machen", so Joachim Llambi. Doch dieser Fehler kostete den GZSZ-Star drei Punkte.
 

Die Punkte auf einen Blick

  • Valentina Pahde: 27 Punkte
  • Nicolas Puschmann: 27 Punkte
  • Lola Weippert: 27 Punkte
  • Rúrik Gíslason: 26 Punkte
  • Ilse DeLange: 24 Punkte
  • Simon Zachenhuber: 22 Punkte
  • Auma Obama: 19 Punkte

 

27 Punkte gab es am Freitagabend nicht nur für Valentina und Nicolas, sondern auch für den Charleston von Lola Weippert. Sie legte in Folge acht ihre beste Performance hin. "Das war super, das war Energie pur", schwärmte Jorge González. Zudem gewann die Moderatorin auch noch den Discofox-Marathon. Somit belegte die 25-Jährige am Freitagabend in der Gesamtwertung zum ersten Mal den ersten Platz. 

Sechs Promis sind jetzt noch im Rennen um den Sieg und den Titel "Dancing Star 2021". Die Top-Favoritin ist aktuell Valentina Pahde. Für all ihre Tänze mit Partner Valentin Lusin bekam die 26-Jährige insgesamt 243 Punkte. Ob sie jedoch auch die 15. Staffel gewinnen wird, erfahren die Zuschauer erst Ende Mai. Dann findet das große Finale statt.

Verwendete Quellen:
  • "Let's Dance" vom 30. April 2021

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: