Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Germany’s Next Topmodel >

GNTM: Panne nach Überraschungssieg von Alex sorgt für Belustigung im Netz

"Katniss Everdeen hat gewonnen"  

So reagieren Zuschauer auf den GNTM-Überraschungssieg

28.05.2021, 18:09 Uhr | sow, t-online

 (Quelle: ProSieben)
GNTM: Sie ist die Siegerin 2021

Alex sichert sich den Sieg und den Titel "Germany's Next Topmodel 2021". Mit ihrem letzten, engelsgleichen Walk konnte sie sich gegen Dascha durchsetzen. Ihr Cover ziert die neueste Ausgabe eines Top-Magazins. (Quelle: ProSieben)

Bei 6:40 Minuten wird's verkündet: Sie ist die neue Siegerin von "Germany's next Topmodel". (Quelle: ProSieben)


"Germany's next Topmodel" hat für eine kleine Fernsehsensation gesorgt und Transgender-Kandidatin Alex zur Siegerin gekürt. In den sozialen Medien überschlagen sich die Reaktionen.

Am Donnerstagabend lieferten sich die vier Finalistinnen Alex, Dascha, Romina und Soulin einen Kampfum den Titel "Germany’s next Topmodel". Romina und Soulin mussten sich als erstes von Modelmama Heidi Klum verabschieden und Curvy-Model Dascha sowie Transgender Alex Mariah das Finalduell überlassen. 

"Über 17.000 Mädchen haben sich dieses Jahr bei mir beworben und ihr seid meine letzten beiden", frohlockte Heidi über ihre Final-"Meeeeedchen". Dann folgte der allesentscheidende Satz: "Germany’s next Topmodel 2021 ist Alex!" Diese Entscheidung war eine kleine Sensation – und das nicht, weil Alex mit 23 Jahren die älteste unter den letzten verbliebenen Kandidatinnen war. Sehen Sie in dem Video, wie dieser historische GNTM-Sieg verkündet wurde.

"In erster Linie bin ich eine Frau"

Auf Twitter wird der Sieg von Alex vor allem als ein Statement für Diversität beurteilt – und entsprechend frenetisch gefeiert. 

Doch es gibt auch einige Kommentare, die zeigen: In Sachen Diversität ist noch ein langer Weg zu gehen. Auch der GNTM-Überraschungssieg wird daran so schnell nichts ändern – aber zumindest eine neue Richtung aufzeigen. ProSieben unterstrich das gestern Abend und bezog sofort Stellung als bei Twitter einige geschmacklose Bemerkungen aufkamen.

https://twitter.com/ProSieben/status/1398010710630834178

Auch augenzwinkernde Kommentare waren bei Twitter zu finden. Zum Beispiel nutzten einige Zuschauer die Chance und stellten die Ähnlichkeit zwischen Jennifer Lawrence und Alex heraus. "Katniss Everdeen hat die Hungerspiele gewonnen", hieß es dann zum Beispiel mit einem Seitenhieb in Richtung der Modebranche, in der der Figurdruck immer noch enorm groß ist. 

Auch die Tatsache, dass ausgerechnet die Favoritin der Twitter-Kommentatoren gewonnen hat, sorgte für Verwunderung. Normalerweise ist es eher umgedreht: Auf Twitter wird ein Wunschkandidat geäußert – und am Ende wird es jemand ganz anderes.

Dass es außerdem in der Instagram-Abteilung bei GNTM einen kleinen Fauxpas gab und auf dem offiziellen Account ein Post abgesetzt wurde, in dem Alex "Platz 3" zugeordnet bekam, sorgte für Belustigung. Heidi Klum und die Kollegen auf Social Media werden an ihrer Kommunikation arbeiten müssen.

Später gelang es der Redaktion dann aber doch, einen richtigen Post abzusetzen. "Sie ist schon ein Star: Alex ist Germany's next Topmodel", hieß es in einem Insta-Posting. In dem dazugehörigen Video sah man Alex hinter den Kulissen der Show. "Ich bin verwirrt, überwältigt und kann es noch gar nicht fassen", stammelte die Siegerin sichtlich überfordert ins Mikrofon. 

Der Sieg, er war offenbar nicht nur für die Zuschauer eine Überraschung – sondern vor allem auch für Alex selbst.

Verwendete Quellen:
  • Instagram: GNTM
  • Twitter: #GNTM

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: