Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

Termin verschoben: Deutschlandradio-Intendantenwahl fällt Bahnstreik zum Opfer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTrump will US-Verfassung aussetzenSymbolbild für einen TextPolen: Vorwürfe gegen DeutschlandSymbolbild für einen TextAmpelparteien rutschen in Umfrage abSymbolbild für einen Text10.000 Polizisten umzingeln GroßstadtSymbolbild für einen TextVerlobung in "Promi Big Brother"-LiveshowSymbolbild für einen TextWM: So lässig feiert van Gaal den SiegSymbolbild für einen TextPrinz Harry überrascht mit VideobotschaftSymbolbild für einen TextVulkan auf Java bricht ausSymbolbild für einen TextBox-Ikone sichert sich erneut TitelSymbolbild für einen TextPelé meldet sich von PalliativstationSymbolbild für einen TextMann sprengt aus Versehen Auto in die LuftSymbolbild für einen Watson TeaserMcDonald's führt große Änderung einSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Deutschlandradio-Intendantenwahl fällt Bahnstreik zum Opfer

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 31.08.2021Lesedauer: 1 Min.
Stefan Raue: Er ist seit 2017 Intendant des Deutschlandradios.
Stefan Raue: Er ist seit 2017 Intendant des Deutschlandradios. (Quelle: IMAGO / Arnulf Hettrich)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eigentlich sollte am Donnerstag über den zukünftigen Intendanten des Deutschlandradios entschieden werden. Doch nun wurde die Wahl verschoben. Der Grund: Der angekündigte Bahnstreik verhindert eine persönliche Teilnahme.

Wegen des angekündigten Bahnstreiks wird die für Donnerstag geplante Intendantenwahl beim Deutschlandradio auf Dezember verschoben. Das teilte der öffentlich-rechtliche Sender am Dienstag mit. Wahlen dürfen demnach aus rechtlichen Gründen nur in einer Präsenzsitzung erfolgen. Wegen des Streiks wird die Sitzung des Hörfunkrats am Donnerstag virtuell abgehalten, die Wahl wird aus dem Programm genommen.

Die Lokführergewerkschaft GDL hat von diesem Donnerstag ab 2.00 Uhr bis Dienstagfrüh in der kommenden Woche zu einem fünftägigen Ausstand im Personenverkehr der Deutschen Bahn aufgerufen. Hintergrund ist ein Tarifkonflikt.

Zweite Amtszeit für Intendant Stefan Raue?

Eigentlich war geplant, dass der Hörfunkrat beim Deutschlandradio in seiner Sitzung am 2. September in Berlin über eine zweite Amtszeit von Intendant Stefan Raue entscheidet. Seit September 2017 ist er im Amt, sein Vertrag läuft noch bis August 2022. Der Verwaltungsrat, der per Staatsvertrag dazu befähigt ist, hatte Raue für eine zweite Amtszeit vorgeschlagen. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre.

Der Hörfunkrat rund 45 Mitglieder und besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Länder und des Bundes sowie gesellschaftlich relevanter Gruppen. Zum Deutschlandradio mit Sitz in Köln und Berlin gehören die Programme Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Heiratsantrag in "Promi Big Brother"-Liveshow
BahnstreikGDL
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website