Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Tagesschau"-Urgestein Claus-Erich Boetzkes hört auf

Nachfolger stehen fest  

"Tagesschau"-Urgestein Claus-Erich Boetzkes hört auf

23.09.2021, 08:51 Uhr | jdo, t-online

"Tagesschau"-Urgestein Claus-Erich Boetzkes hört auf . Claus-Erich Boetzkes: Der "Tagesschau"-Sprecher geht in den Ruhestand. (Quelle: NDR/Thorsten Jander)

Claus-Erich Boetzkes: Der "Tagesschau"-Sprecher geht in den Ruhestand. (Quelle: NDR/Thorsten Jander)

Der langjährige Nachrichtensprecher verabschiedet sich von den Nachmittagsausgaben der "Tagesschau". Claus-Erich Boetzkes geht in den Ruhestand. Für ihn übernehmen zwei bekannte Gesichter.

Die ARD-Zuschauer müssen sich von einem vertrauten Gesicht verabschieden: "Tagesschau"-Sprecher Claus-Erich Boetzkes verabschiedet sich zum Jahreswechsel in den Ruhestand. Seit 1997 hatte der Journalist die Ausgaben der Nachrichtensendung um 12, 14, 15, 16 und 17 Uhr präsentiert. 

"Er hat diese Redaktion mitgeprägt und viele Breaking-News-Situationen gemeistert", äußerte sich Marcus Bornheim, Erster Chefredakteur von ARD-aktuell, in einer offiziellen Mitteilung des Senders. Unter anderem hatte Boetzkes am 11. September 2001 die ersten "Tagesschau"-Sendungen nach den Terroranschlägen in den USA moderiert. "Er hat die Zuschauerinnen und Zuschauer an die Hand genommen und durch das Auf und Ab eines Nachrichtentages geführt. Ohne Hektik, ruhig und immer zugewandt. Er wird uns fehlen. Für seinen künftigen Lebensabschnitt wünschen wir ihm das Allerbeste", nimmt Bornheim Abschied.

Nachfolger stehen bereits fest

Für den 65-Jährigen werden neue, aber bekannte Gesichter die Nachmittagsausgaben der "Tagesschau" übernehmen: Susanne Stichler und Michail Paweletz.

Susanne Stichler wird die Nachmittagsausgaben der "Tagesschau" übernehmen. (Quelle: NDR/Thorsten Jander)Susanne Stichler wird die Nachmittagsausgaben der "Tagesschau" übernehmen. (Quelle: NDR/Thorsten Jander)

Stichler hat bereits Erfahrungen mit den Nachmittagssendungen. Sie war als Urlaubsvertretung hin und wieder eingesprungen und weiß: "Das Spannende ist, dass sich zwischen 12 und 17 Uhr die Nachrichtenwelt oft besonders schnell dreht, vieles noch im Fluss ist und wir stündlich die Zuschauerinnen und Zuschauer auf dem Laufenden halten können."

Michail Paweletz ist in Zukunft bei der "Tagesschau" zu sehen. (Quelle: NDR/Thorsten Jander)Michail Paweletz ist in Zukunft bei der "Tagesschau" zu sehen. (Quelle: NDR/Thorsten Jander)

Michail Paweletz gehört seit 2004 zum Team der ARD-Nachrichtensprecher und hat etwa bei "tagesschau24" und im "Nachtmagazin" moderiert. Er sagt zu seinen neuen Terminen: "Die bekannteste und wichtigste Nachrichtensendung des Landes zu moderieren ist für mich eine Ehre und eine Aufgabe, der ich verantwortungsvoll und mit Vorfreude entgegensehe."

Mit Claus-Erich Boetzkes verabschiedet sich innerhalb kurzer Zeit ein weiteres "Tagesschau"-Urgestein. Ende letzten Jahres hatte sich Jan Hofer nach 16 Jahren als Chefsprecher von der ARD verabschiedet. Insgesamt war er 35 Jahre lang ein fester Bestandteil des "Tagesschau"-Teams. Statt wie zunächst angekündigt in den Ruhestand zu gehen, wechselte Hofer zu RTL.

Verwendete Quellen:
  • ARD-Pressemitteilung vom 22. September 2021

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: