Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Bundestagswahl 2021: ARD zeigt versehentlich Test-Hochrechnung

Sender entschuldigt sich bei Twitter  

ARD zeigt versehentlich Test-Hochrechnung

25.09.2021, 12:32 Uhr | t-online

Bundestagswahl 2021: ARD zeigt versehentlich Test-Hochrechnung . "Gefragt, gejagt": Während der beliebten Quizsendung zeigte der Sender versehentlich Hochrechnungen zur Bundestagswahl. (Quelle: ARD/Uwe Ernst )

"Gefragt, gejagt": Während der beliebten Quizsendung zeigte der Sender versehentlich Hochrechnungen zur Bundestagswahl. (Quelle: ARD/Uwe Ernst )

Panne bei der ARD: Während am Freitagabend die beliebte Quizsendung "Gefragt, gejagt" lief, zeigte der Sender versehentlich Hochrechnungen zur Bundestagswahl. Bei Twitter folgte später die Erklärung. 

Noch sind es zwei Tage bis zur Wahl. Doch der öffentlich-rechtliche Sender ARD hat bereits am Freitagabend Hochrechnungen für die Bundestagswahl eingeblendet – versehentlich, wie sich später herausstellte. Bei der beliebten Quizsendung "Gefragt, gejagt" war für kurze Zeit ein Laufband am unteren Bildschirmrand eingeblendet, das die vermeintlichen Hochrechnungen der Wahlergebnisse zeigte. 

Ein Versehen, wie der Sender später auf Twitter mitteilte. "Während der heutigen Ausgabe von @GefragtGejagt war für wenige Sekunden ein Laufband mit fiktiven Hochrechnungszahlen zu sehen. Es war ein Test, der versehentlich on air ging. Wir bitten das zu entschuldigen", hieß es in der Erklärung der ARD. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: