Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Wetten, dass..?": Vollbesetzte Halle trotz Corona – Thomas Gottschalk reagiert

"Finde nur ich das daneben?"  

Thomas Gottschalk reagiert auf Kritik an "Wetten, dass..?"

07.11.2021, 11:02 Uhr | mbo, t-online

"Wetten, dass..?": Vollbesetzte Halle trotz Corona – Thomas Gottschalk reagiert. Thomas Gottschalk mit dem "Wetten, dass..?"-Publikum im Hintergrund: Im Netz gab es Kritik wegen des voll besetzten Saals. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)

Thomas Gottschalk mit dem "Wetten, dass..?"-Publikum im Hintergrund: Im Netz gab es Kritik wegen des voll besetzten Saals. (Quelle: Andreas Rentz/Getty Images)

2.500 Menschen saßen in der Nürnberger Messehalle im Publikum von "Wetten, dass..?" – dicht an dicht, ohne Abstand und ohne Masken. Da kam schnell Kritik auf, die auch Moderator Thomas Gottschalk erreichte.

Beim Einschalten zur Jubiläumsausgabe von "Wetten, dass..?" hätte man meinen können, es werde eine Show aus vorpandemischen Zeiten gezeigt. Immerhin saßen dort 2.500 Menschen jubelnd und applaudierten im Publikum in der Messehalle in Nürnberg. Nicht ein Stuhl schien leer zu sein. Abstand? Davon war nichts zu sehen. Einmal erschien kurz eine Frau im Bild, die eine FFP2-Maske trug. Eine Frau unter Zweieinhalbtausend. Viele Userinnen und User auf Twitter sahen das kritisch. 


"Dicht an dicht sitzen Menschen in Nürnberg. Was ist das für eine beschissene Message in Zeiten der Pandemie", schrieb da etwa jemand. Eine Nutzerin fragte schlicht: "Warum sind da so viele Leute?" Immerhin waren solche Bilder in den vergangenen anderthalb Jahren eher keine Gewohnheit mehr. "Schönes Superspreader-Event", meinte auch eine Person und erklärte dazu: "Nürnberg, Inzidenz 204." Das ist richtig, in den vergangenen sieben Tagen wurden in der kreisfreien Stadt Nürnberg 204,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gemeldet. Aufgrund der hohen Inzidenz in ganz Bayern hatte Ministerpräsident Markus Söder am Freitag sogar kurzfristig seine Teilnahme an "Wetten, dass..?" abgesagt.

Hier lesen Sie weitere Twitter-Reaktionen:

Nach gut anderthalb Stunden Liveshow wurde Thomas Gottschalk die Kritik der Zuschauer zu Hause offenbar von der Regie zugetragen. Denn der Moderator reagierte, erklärte noch einmal, dass 3G gelte und man schon wisse, was man tue. Zudem wurde folgende Information am unteren Bildschirmrand eingeblendet: "Alle Zuschauer und Mitwirkenden sind geimpft, genesen oder PCR-getestet." 

Auch auf Gottschalks Ansage gab es wiederum Reaktionen:

Im Laufe des Abends nahmen viele prominente Gäste auf der Couch von Thomas Gottschalk Platz. Michelle Hunziker fungierte wie schon in alten Zeiten auch in der einmaligen Spezialausgabe von "Wetten, dass..?" als Gottschalks Co-Moderatorin. Unter den Gästen waren außerdem die ABBA-Stars Björn Ulvaeus und Benny Andersson, Rocker Udo Lindenberg sowie das TV-Duo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Auch Schlagersängerin Helene Fischer durfte nicht fehlen.

Verwendete Quellen:
  • "Wetten, dass..?" vom 6. November 2021
  • Twitter-Suche
  • Beobachtungen vor Ort
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: