Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Einschaltquoten: "Ein starkes Team" vor Silbereisens Adventsshow

Einschaltquoten  

"Ein starkes Team" vor Silbereisens Adventsshow

28.11.2021, 10:23 Uhr | dpa

Einschaltquoten: "Ein starkes Team" vor Silbereisens Adventsshow. Gerade noch rechtzeitig kann Sebastian Klöckner (Matthi Faust, l) verhindern, dass Peter Kniesbeck (André M.

Gerade noch rechtzeitig kann Sebastian Klöckner (Matthi Faust, l) verhindern, dass Peter Kniesbeck (André M. Hennicke) von einem Auto überfahren wird. Foto: Katrin Knoke/ZDF/dpa. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Das ZDF hat sich mit der Krimireihe "Ein starkes Team" zur besten Sendezeit am Samstagabend den Quotensieg gesichert. Um 20.15 Uhr sahen 6,61 Millionen die Folge "Verdammt lang her". Das entspricht einem Marktanteil von 22,5 Prozent.

Dahinter lag das Erste mit der Musiksendung "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" mit Schlagermusik-Moderator Florian Silbereisen, die 5,99 Millionen (22,1 Prozent) sahen.

Sat.1 zeigte den Abenteuerfilm "Aladdin" und verbuchte 2,91 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (10,3 Prozent). ProSieben strahlte die Spielshow "Schlag den Star" aus - damit verbrachten 1,67 Millionen (8,0 Prozent) den Abend. RTL zeigte die Castingshow "Das Supertalent" und kam auf 1,34 Millionen (4,8 Prozent).

Vox setzte auf den Filmklassiker "James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug" - das wollten 1 Million (3,5 Prozent) sehen. RTLzwei erreichte mit dem Actionfilm "Running Man" 620.000 Zuschauer (2,1 Prozent). Kabeleins zeigte die Krimiserie "Hawaii Five-0" und zog damit 470.000 Zuschauer (1,6 Prozent) an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: