• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Einschaltquoten: Bruce Darnell im Tal der Tränen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRegierung senkt Mehrwertsteuer auf GasSymbolbild für einen TextPutin-Kritiker stürzt in den TodSymbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor ÜberflutungenSymbolbild für einen TextIkea-Filiale bietet keine Pommes mehr anSymbolbild für einen TextStiko empfiehlt Booster für alle über 60Symbolbild für einen TextFrau bei Spaziergang von Pferd getötetSymbolbild für ein VideoWaldbrand: Armanis Luxusvilla evakuiertSymbolbild für einen TextHollywood-Paar lässt sich scheidenSymbolbild für einen TextAldi bringt limitierte Produkte auf den MarktSymbolbild für einen TextFauxpas vor Helene-Fischer-KonzertSymbolbild für einen TextToter unter Tischtennisplatte entdecktSymbolbild für einen Watson TeaserDiscounter planen große Kassen-ÄnderungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Bruce Darnell im Tal der Tränen

Von dpa
Aktualisiert am 10.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Bruce Darnel.
Bruce Darnel. (Quelle: Henning Kaiser/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Der für seinen öffentlichen Tränenausbrüche bekanntgewordene Publikumsliebling Bruce Darnell hat angesichts der Einschaltquoten zurzeit nichts zu lachen. Seine neue ProSieben-Sendung "Surprise! Die Bruce Darnell Show" erreichte mit der zweiten Folge insgesamt nur 630.000 Zuschauer (2,3 Prozent).

In der für Privatsender wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren es sogar nur 4,5 Prozent. Zum Auftakt in der vergangenen Woche hatten im Gesamtpublikum immerhin noch 980.000 Leute eingeschaltet. In der Sendung will der 64-jährige Moderator Menschen überraschen.

Stärkstes Primetime-Format war die Sondersendung "ARD extra: Die Corona-Lage" mit 6,36 Millionen (21,5 Prozent), danach blieben im Ersten zum Krimi "Wolfsland: Die traurigen Schwestern" 5,81 Millionen (20,2 Prozent) dran. Die ZDF-Actionserie "Die Bergretter" wollten 5,30 Millionen (18,2 Prozent) sehen. Günther Jauchs RTL-Quizshow "Wer wird Millionär?" schauten sich 2,04 Millionen (8,1 Prozent) an.

Sat.1 hatte die US-Komödie "Matilda" im Programm, 1,88 Millionen (6,7 Prozent) holten sich das ins Haus. Der US-Fantasyfilm "Cinderella" Lily James und Cate Blanchett kam auf 1,33 Millionen (4,8 Prozent). RTLzwei strahlte die Gesellschaftsreportage "Hartes Deutschland - Die Story" aus, 640.000 Leute (2,2 Prozent) fühlten sich davon angesprochen. Kabel eins erreichte mit der Langzeit-Doku "Berlin hinter Gittern" 460.000 Menschen (1,6 Prozent). Die amerikanische Krimiserie "Monk" auf ZDFneo hatte 400.000 Zuschauer (1,4 Prozent).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
TV-Sender ändern Programm nach Wolfgang Petersens Tod
Von Maria Bode
ARDBruce DarnellEinschaltquote
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website