• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Schauspieler: Pilou Asbæk wagt sich selbst in die Politik


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild für einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild für einen TextSchwere Vorwürfe gegen Hertha-PräsidiumSymbolbild für einen TextPutin holt übergewichtigen GeneralSymbolbild für einen TextGerüchte um Neymar werden konkreterSymbolbild für einen TextStaatschefs witzeln über PutinSymbolbild für einen TextPrinz Charles droht neuer SkandalSymbolbild für einen TextRekord-Kirchenaustritte wegen MissbrauchSymbolbild für einen TextMann lebensbedrohlich niedergestochenSymbolbild für einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild für ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Pilou Asbæk wagt sich selbst in die Politik

Von dpa
Aktualisiert am 20.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Pilou Asbæk will sich politisch engagieren.
Pilou Asbæk will sich politisch engagieren. (Quelle: picture alliance / dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kopenhagen (dpa) - Im internationalen Serienerfolg "Borgen – Gefährliche Seilschaften" machte sich der dänische Schauspieler Pilou Asbæk einen Namen als gewiefter Regierungsberater Kasper Juul - nun zieht es ihn auch im echten Leben in die Politik.

Der 39 Jahre alte Däne hat sich bei den in seinem Land regierenden Sozialdemokraten eingeschrieben. Als Mitglied wolle er sich von innen heraus gegen die Flüchtlingspolitik der Partei aussprechen, schrieb Asbæk am späten Mittwochabend auf Twitter. "Wünscht mir Glück. Ich werde vermutlich ein totales Fiasko sein, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt."

Durchbruch mit "Game if Thrones"

Der dänische Schauspieler hatte seinen weltweiten Durchbruch in der Rolle des Euron Graufreud in der Serie "Game of Thrones" geschafft. In Dänemark hat Asbæk sich bereits häufiger gegen die strikte Flüchtlingspolitik der sozialdemokratischen Minderheitsregierung ausgesprochen. Unter anderem hatte er den Umgang der Regierung von Ministerpräsidentin Mette Frederiksen mit der Lage der Kinder von IS-Angehörigen in syrischen Gefangenenlagern kritisiert.

"Meine Kritik handelt von einer negativen Die-und-wir-Rhetorik, die einen Gegensatz zwischen der dänischen Gesellschaft und unseren muslimischen Mitbürgern schafft. Sie handelt von einer menschenfeindlichen Flüchtlingspolitik", hatte Asbæk im vergangenen Mai in einem Meinungsbeitrag in der Zeitung "Berlingske" geschrieben.

"Borgen – Gefährliche Seilschaften" wurde in Deutschland auf Arte ausgestrahlt. "Game of Thrones" lief unter anderem auf RTLzwei, beim Pay-TV Sky und bei mehreren anderen Streaminganbietern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Das wĂĽnscht sich Heike Makatsch fĂĽr ihre "Tatort"-Zukunft
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
Game of ThronesKopenhagenTwitter
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website