• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Einschaltquoten: "Let's Dance"-Finale verliert im Vergleich zu Vorjahren


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild für einen TextItalien ruft Dürre-Notstand ausSymbolbild für ein VideoTschetschenen veröffentlichen BotschaftSymbolbild für einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild für einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild für ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild für einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild für einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild für einen TextFürstin Charlène zeigt sich im KrankenhausSymbolbild für einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild für einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild für einen Watson TeaserÜberraschende Gäste auf Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

"Let's Dance"-Finale verliert im Vergleich zu Vorjahren

Von dpa
21.05.2022Lesedauer: 1 Min.
René Casselly reklamiert den Sieg mit der Profitänzerin Kathrin Menzinger für sich.
René Casselly reklamiert den Sieg mit der Profitänzerin Kathrin Menzinger für sich. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Mit dem Finale ist am Freitagabend die 15. Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance" zu Ende gegangen - diesmal schauten aber nur 3,94 Millionen Menschen zu. Voriges Jahr und davor waren es noch um die 4,8 Millionen und vor drei Jahren etwa 4,4 Millionen.

Der Zirkusartist René Casselly (25) gewann die Staffel zusammen mit seiner Tanzpartnerin Kathrin Menzinger. Der Marktanteil lag ab 20.15 Uhr bei guten 18,9 Prozent. Der ZDF-Krimi "Ein Fall für zwei" lag zwar mit der absoluten Zuschauerzahl 4,06 Millionen davor, schaffte aber aufgrund kürzerer Dauer nur 16,1 Prozent Marktanteil.

Das Erste erreichte mit dem ARD-Drama "Schule am Meer: Frischer Wind" mit Anja Kling und Oliver Mommsen im Schnitt 3,69 Millionen (14,6 Prozent), ProSieben mit dem Sci-Fi-Film "Star Wars: Eine neue Hoffnung" 1,18 Millionen (4,8 Prozent).

Sat.1 übertrug die Relegation der 2. Bundesliga. Die erste Halbzeit des Spiels 1. FC Kaiserslautern gegen Dynamo Dresden (0:0) verfolgten 2,53 Millionen ab 20.30 Uhr (9,9 Prozent), die zweite Halbzeit dann 3,05 (12,4 Prozent). Der letzte freie Platz in der 2. Bundesliga für die kommende Saison wird am Dienstag vergeben.

Dahinter lagen der Historien-Fantasyfilm "Der letzte Tempelritter" von 2010 mit Nicolas Cage bei RTLzwei (0,96 Millionen/3,8 Prozent), die Vox-Dokusoap "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" (0,77 Millionen/3,0 Prozent) sowie die US-Krimiserie "Navy CIS" bei Kabel eins (0,68 Millionen/2,7 Prozent).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Bauer sucht Frau"-Star Anna Heiser wollte sich mehrmals trennen
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
EinschaltquoteLet's Dance
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website