t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTVKolumne - Janna Halbroth

Heidi Klum und "Die Bergretter": Wie passt das zusammen?


Heidi Klum in ZDF-Serie: Was uns das sagen soll

Von Janna Halbroth

23.11.2023Lesedauer: 3 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Was Meinungen von Nachrichten unterscheidet.
"Die Bergretter": Markus (Sebastian Ströbel) kann Isabell Klett (Heidi Klum) in letzter Minute retten, natürlich.Vergrößern des Bildes
"Die Bergretter": Markus (Sebastian Ströbel) kann Isabell Klett (Heidi Klum) in letzter Minute retten, natürlich. (Quelle: Barbara Bauriedl)

Wenn Heidi Klum mit piepsiger Stimme ruft, antwortet der Berg. Und wenn er dann im Anschluss nicht zur Prophetin kommt, dann kommt die eben zu ihm.

Eine Kolumne von Janna Halbroth.

"Heidi, Heidiiiiiiii, deine Welt sind die Berge". Als kleines Mädchen habe ich dieses Lied einst lauthals in der Kirche gesungen. Als alle anderen zum frommen Gebet die Köpfe senkten, schien es mir der perfekte Zeitpunkt zu sein, die Heldin meiner Kindheit zu ehren. Ähnlich deplatziert dürfte man sich Heidi Klum bei "Die Bergretter" vorstellen. Doch tatsächlich passt diese Heidi besser ans Filmset der ZDF-Serie als die Almöhi-Heidi in die Kirche.

"Ein Taxi dauert 70 Minuten bis hierher, das kann ja wohl nicht wahr sein!", sagt Klum in der Episode "Bruderliebe", und man glaubt der Chefin von "Germany's Next Topmodel" jedes Wort. Ob sie es damit in die Hall of Fame der Filmzitate schafft, ist schwer zu sagen. Aber immerhin schafft sie es, dass man mehr von ihr vor der Alpenkulisse sehen möchte.

Denn tatsächlich macht sich die 50-Jährige nicht schlecht als Schauspielerin, was auch daran liegt, dass sie sich in Teilen selbst spielt. "Immer schön lächeln", ruft sie als Isabell ihren Dirndl-Models mit gewohnt piepsiger Schrillstimme zu, sieht dabei gut aus und läuft chefinnenmäßig herum. Also alles beim Alten. Klum spielt nämlich die Rolle einer Frau, die eine Modenschau organisiert. Easy.

Dafür reicht die Schauspielkunst doch nicht ganz aus

Dann allerdings kommt es zum Unfall in den Bergen – wenig überraschend, schließlich müssen die Bergretter in Gestalt von Sebastian Ströbel, der gewissermaßen so etwas ist wie der Bachelor für Reiche, auch etwas zu tun haben. Als es also dazu kommt, dass Klum alias Isabell am Abgrund hängt, dem Tode nahe ist und um Hilfe schreit, reicht es mit der Schauspielkunst doch nicht so ganz aus. Da ist man dann auch ganz beruhigt, dass die Klum'sche Sendezeit nicht annähernd so viele Minuten auf dem Buckel hat, wie die Anfahrt eines Taxis auf den Berg dauert. Rund fünf Minuten lang kann man sie insgesamt in dem eineinhalb Stunden dauernden Bergkulissen-Drama bestaunen.

Was mit Drama beginnt, endet am Schluss mit einem feuchten Schmatzer auf eine verdatterte Bergretterwange. Muuuuah, muaaaah. Das kann Klum. Und so kam es im Übrigen auch gewissermaßen zu der ungewöhnlichen Zusammenarbeit zwischen Bergretter und Modelsetterin.

Wie kam es eigentlich dazu?

Es war nämlich so: Heidi Klum und ihr Ehemann Tom Kaulitz schauen sich gern verliebt auf dem Sofa nicht nur gegenseitig an, sondern eben auch jene ZDF-Serie. Wenn sie in ihrem Haus in den Hollywood Hills ihrem Luxusleben frönen, dann packt sie wohl die Sehnsucht nach der guten alten Heimat. Davon erzählte jüngst Tom seinem Bruder Bill Kaulitz im hauseigenen Podcast. Das wiederum hörte Bergretter-Ströbel höchstpersönlich und nahm Kontakt auf.

Klum war sofort Feuer und Flammer und bot sich als Schauspielerin an. Eine Klum kann schließlich alles. Und wer will der schon einen Wunsch verwehren? Angeblich soll Heidi für ihren Ausflug in die Berge nicht einmal Geld gewollt haben.

Aber mal ehrlich, wie gut muss es sich anfühlen, wenn auch nur für dieses einzige Mal, Heidi Klum zu sein. Da kann man so mir nichts, dir nichts in seiner Lieblingsserie mitspielen, nur weil irgendwer mal irgendwann am Rande eines Gesprächs diese Leidenschaft einfließen lässt.

Wie muss es sein, wenn jeder noch so unerreichbar erscheinende Wunsch dann doch nur eine Berg- und Talfahrt entfernt ist? Heidi Klum, die Prophetin, die nur zu rufen braucht, damit der Berg ihr antwortet. Die den Berg bei sich anfragen lässt, statt umgekehrt. Tja, vielleicht hätten mir damals anstelle des Heidi-Wahns ein, zwei Vaterunser in der Kirche doch nicht geschadet. Wer weiß das schon so genau.

Verwendete Quellen
  • ZDF: "Die Bergretter" vom 23. November 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website