Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTVTatort

"Tatort" Wiesbaden: "Stinklangweilig" bis "einfach klasse" – Publikum zwiegespalten


Von "stinklangweilig" bis "klasse": Wiesbaden-"Tatort" spaltet Gemüter

Von Mario Thieme

Aktualisiert am 26.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Ulrich Tukur: Er spielt den Wiesbadener "Tatort"-Ermittler Felix Murot.
Ulrich Tukur: Er spielt den Wiesbadener "Tatort"-Ermittler Felix Murot. (Quelle: HR / Bettina Müller)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWM: Erste Achtelfinal-Paarungen fixSymbolbild für einen TextTotgeglaubt: Gedenkminute für Ex-KanzlerSymbolbild für einen TextNächster Brasilien-Star fällt ausSymbolbild für einen TextModerator kündigt eigenen Tod anSymbolbild für ein VideoUkraine: Soldaten loben deutsche WaffeSymbolbild für einen TextPolizei warnt vor KinderbandeSymbolbild für einen TextAktivisten gehen gegen SUVs vorSymbolbild für einen Text"Big Brother": Zwei Promis müssen gehenSymbolbild für einen TextJulia Roberts: Seltenes Foto ihrer ZwillingeSymbolbild für einen TextTote Ex-Freundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextTotgeburt: Hebamme muss ins GefängnisSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Moderatorin mit deutlichem KonterSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Felix Murot und Magda Wächter ermitteln in einem verzwickten Fall in Wiesbaden. Die Reaktionen des Publikums sind zwiegespalten.

Die neue "Tatort"-Saison ist in vollem Gange und es war an der Zeit, Felix Murot wieder einmal ermitteln zu lassen. Der Wiesbaden-Krimi lockte über acht Millionen Zuschauer vor die Bildschirme, doch recht überzeugen konnte er nicht, wie das Feedback von t-online-Lesern verrät.


Die "Tatort"-Teams im Überblick

Saarbrücken: Hauptkommissare Adam Schürk (gespielt von Daniel Sträßer) und Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) ermitteln zusammen seit 2019. Seit 2022 machen Hauptkommissare Esther Baumann (Brigitte Urhausen) und Pia Heinrich (Ines Marie Westernströer) das Team komplett.
München: Hauptkommissare Ivo Batic (gespielt von Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) lösen die Fälle seit 1991. Seit 2014 werden sie zusätzlich von Kommissar Kalli Hammermann (Ferdinand Hofer) unterstützt.
+20

"Der letzte 'Tatort' mit dieser Besetzung, den ich mir angeschaut habe"

"Stinklangweilig", urteilt beispielsweise Monika Heil. "Hat mich nicht abgeholt", teilt uns auch Ines Brozio mit. Brigitte Haarmann hatte das Gefühl, "es war mehr eine Kömodie als ein Krimi". Und Oliver Hoffmann fand die Handlung "sehr unrealistisch" sowie die schauspielerische Leistung mancher Darsteller schlecht.

Armin Schneider schreibt sogar: "Das war mit Sicherheit der letzte 'Tatort' mit dieser Besetzung, den ich mir angeschaut habe – einfach nur eine riesige Enttäuschung."

"Es sind die kleinen Szenen, die diesen Film sehenswert machen"

Doch "Murot und das Gesetz des Karma" kam nicht bei allen schlecht an. "Es sind die kleinen Szenen, die diesen Film sehenswert machen: der Bauchredner, die beiden Polen, die Steuerfahnder, der Gerichtsmediziner, der Hippie beim Essen – einfach klasse", meint Markus Oeljeschläger.

Auch Claudia Kratzl fällt ein positives Urteil: "Scheinbar unabhängige Handlungsstränge finden am Ende zusammen. Mir gefiel es gut", resümiert sie. "War nicht schlecht", äußert auch Alexander Keifer. "Die Zuschauer mussten mitdenken, das war gut", findet er. Für Hermann Gold war es sogar "der beste 'Tatort' seit Langem".

Schöller (Philipp Hochmair) und Eva (Anna Unterberger)
Schöller (Philipp Hochmair) und Eva (Anna Unterberger) (Quelle: HR)

"'Tatort' mit Tukur lohnt sich immer"

Felix Murot, gespielt von Ulrich Tukur, ist ein langjähriger Kommissar der traditionsreichen Krimireihe im Ersten. Die einen schalten extra ein, um ihn ermitteln zu sehen, die anderen zappen lieber weiter, wenn er einen Fall bearbeitet. "'Tatort' mit Tukur lohnt sich immer", meint Marita Kirchoff. "Ich liebe Tukur, deshalb schaue ich", verrät Monika Schweden.

Johannes Ullrich hingegen nerve "die Selbstdarstellung von Murot". Alexander Leipnitz findet den Ermittler ebenfalls "unerträglich eitel".

"Hätte gern das Ergebnis erfahren"

"War sie nun seine Tochter?", fragt Frank Mach und spielt damit auf das Ende des Films an, wo diese Frage nicht eindeutig beantwortet wird. Diese Frage stellten sich viele andere auch. "Ich hätte gern noch das Ergebnis des Vaterschaftstests erfahren", äußert Stefanie Wacker enttäuscht und spricht damit einem Großteil der Zuschauer aus der Seele. Ein erneutes Schauen in der Mediathek und ein Anhalten des Films an der richtigen Stelle bringt eventuell Aufklärung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Zuschriften von t-online-Lesern
  • agf.de: TV-Daten
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Darum läuft heute kein neuer "Tatort"
TatortWiesbaden
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website