Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

VW kündigt umfassendes Umtauschpaket für ältere Diesel an

Neue Umweltprämie  

VW kündigt Umtauschpaket für ältere Diesel an

05.10.2018, 16:50 Uhr | Jan C. Schwartz, rtr

Koalition findet Kompromiss: Regierung einigt sich bei Diesel und Zuwanderung (Screenshot: Reuters)
Regierung einigt sich bei Diesel und Zuwanderung

Kompromisse nach langer Tagung: Die Regierung einigt sich bei Diesel und Zuwanderung. Einzelheiten würden die zuständigen Fachminister im Laufe des Tages erläutern, hieß es. (Quelle: Reuters)

Kompromisse: Die Regierung hatte sich zuletzt beim Thema Diesel geeinigt. (Quelle: Reuters)


Volkswagen will in den nächsten Wochen ein Paket zum Umtausch ältere Diesel präsentieren. Auf Kritik der Bundesregierung ging der Autobauer nicht ein. 

"Wir arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung der neuen Umweltprämien, um unseren Kunden attraktive Angebote machen zu können", sagte ein Sprecher am Freitag in Wolfsburg. "Hierzu werden wir in den nächsten Wochen ein umfassendes Programm vorlegen, so wie wir es der Bundesregierung zugesagt haben." Volkswagen hat bereits je nach Modell Umtauschprämien im Schnitt von 4.000 Euro für Dieselautos mit der Abgasnorm Euro 1 bis 4 und von 5.000 Euro für Euro 5 angekündigt.

Auspuff eines Autos: Dieselabgase sind mitverantwortlich für die schlechte Luftqualität in deutschen Städten.  (Quelle: imago/STPP)Auspuff eines Autos: Dieselabgase sind mitverantwortlich für die schlechte Luftqualität in deutschen Städten. (Quelle: STPP/imago)

VW will Kosten für Hardware-Nachrüstung zum Teil übernehmen

Mit Blick auf die von der Bundesregierung ebenfalls angestrebte Hardware-Nachrüstung älterer Dieselfahrzeuge verwies VW auf bereits gemachte Zusagen des Autobauers. Demnach sind die Wolfsburger bereit, bis zu 80 Prozent der Kosten zu tragen, allerdings nur, wenn alle Hersteller mitmachen. "Dafür hat die Bundesregierung Sorge zu tragen", fügte der Sprecher hinzu. VW selbst will keine Nachrüst-Katalysatoren entwickeln, sondern sieht das aus Aufgabe von Drittanbietern. Diese wollen im nächsten Jahr entsprechende SCR-Katalysatoren anbieten.

Auf die Kritik der Bundesregierung an der Weigerung einiger Automobilhersteller, Hardware-Nachrüstungen anzubieten, ging VW nicht ein. Ein Sprecher des Umweltministeriums hatte zuvor gesagt, Autokonzerne wie BMW müssten sich im Klaren sein, dass sie sich mit ihrer Verweigerungshaltung mit der gesamten Bundesregierung anlegen würden.

Verwendete Quellen:
  • rtr

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
49,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018