Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Elektroauto: Alle Preisklassen im Check – Welches E-Auto ist das beste?

"Ladezeit" – der Podcast zur Elektromobilität  

Alle Preisklassen im Check: Welches E-Auto ist das beste?

21.02.2021, 10:42 Uhr
Elektroauto: Alle Preisklassen im Check – Welches E-Auto ist das beste?. Renault Zoe: Ist Deutschlands beliebtestes E-Auto auch für Sie das richtige? (Quelle: Hersteller)

Renault Zoe: Ist Deutschlands beliebtestes E-Auto auch für Sie das richtige? (Quelle: Hersteller)

Schon bei rund 10.000 Euro geht es los: E-Autos werden immer billiger. Und die Auswahl wird immer größer. Knapp 400 Autos stehen derzeit auf der Förderliste des Bundes. Welches ist das passende? Zwei Experten geben Antworten.

Beinahe 400 Autos führt das Bafa (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) in seiner "Liste der förderfähigen Elektrofahrzeuge" auf. Und die Auswahl ist noch viel größer, denn so manches E-Auto ist schlicht zu teuer für eine staatliche Förderung und taucht deshalb in der Liste nicht auf.

Hören Sie hier die komplette Episode zum Modellvergleich und abonnieren Sie den Podcast kostenlos:

Kurzum: "Da kann man schnell die Übersicht verlieren", sagt Richard Gutjahr im Podcast "Ladezeit" von t-online, den er zusammen mit dem Mobilitätsexperten Don Dahlmann moderiert. Gemeinsam beantworten sie in mehreren Folgen alle Fragen rund ums Elektroauto.

Und um diese Übersicht geht es: Wie viel sollten Sie für ein neues E-Auto ausgeben? Und in welchem Preissegment gibt es die besten Modelle? Ob nun Deutschlands beliebtestes E-Auto, der Renault Zoe oder ein E-Smart, ob Tesla Model 3 oder VW ID.3 – Gutjahr und Dahlmann haben sie alle getestet.

Welche Modelle sind die Favoriten der Experten in den einzelnen Preissegmenten? Welche Stärken haben sie, welche Schwächen muss man in Kauf nehmen? Das alles erfahren Sie in der neuen Folge von "Ladezeit", dem Podcast zur Elektromobilität von t-online.

Die "Ladezeit"-Macher: Don Dahlmann (links) schreibt regelmäßig über Technologie, das Internet und die Zukunft unserer Mobilität. Seit Jahren begleitet er die Entwicklungen bei autonomen Fahrzeugen, Elektrifizierung und Carsharing. Richard Gutjahr (rechts) begleitet das Geschehen in Politik und Wirtschaft als Moderator, Reporter und Autor. Daneben gründete er unter anderem das Elektroauto-Portal emobly.com. (Quelle: t-online)Die "Ladezeit"-Macher: Don Dahlmann (links) schreibt regelmäßig über Technologie, das Internet und die Zukunft unserer Mobilität. Seit Jahren begleitet er die Entwicklungen bei autonomen Fahrzeugen, Elektrifizierung und Carsharing. Richard Gutjahr (rechts) begleitet das Geschehen in Politik und Wirtschaft als Moderator, Reporter und Autor. Daneben gründete er unter anderem das Elektroauto-Portal emobly.com. (Quelle: t-online)

Podcast "Ladezeit" abonnieren und keine Folge verpassen

Eine neue Folge von "t-online Ladezeit" gibt es immer donnerstags. Sie finden den Podcast bei t-online. Hören und kostenlos abonnieren können Sie ihn aber auch in allen Podcast-Apps auf dem Smartphone oder Tablet und auf allen Podcastplattformen:

Zusätzlich zum Audio gibt es auch ein Transkript zu jeder Folge, also eine Abschrift des Gesprochenen – so ist der Podcast möglichst barrierefrei.

Was sind Podcasts?

Podcasts sind Audios zum Mitnehmen und Überallhören, beispielsweise unterwegs im Auto oder Zug, beim Sport, beim Kochen oder entspannt auf dem Sofa. Die Audiodateien können ganz einfach aufs Smartphone oder Tablet geladen werden – eine App dafür ist auf jedem Smartphone vorhanden. Hören Sie zum Beispiel den täglichen Nachrichten-Podcast "Tagesanbruch" oder den Wissens-Podcast "Tonspur Wissen". Alle Podcasts von t-online sind kostenlos.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal