Sie sind hier: Home > Auto >

Volkswagen: VW-Chef Diess schockt mit Nazi-Entgleisung

Auf interner Veranstaltung  

VW-Chef schockt mit Nazi-Entgleisung

13.03.2019, 18:38 Uhr | dpa

Volkswagen: VW-Chef Diess schockt mit Nazi-Entgleisung. Herbert Diess: Der VW-Chef bittet für eine Aussage um Entschuldigung, die an einen Nazi-Spruch erinnert. (Quelle: imago images/Susanne Hübner)

Herbert Diess: Der VW-Chef bittet für eine Aussage um Entschuldigung, die an einen Nazi-Spruch erinnert. (Quelle: Susanne Hübner/imago images)

VW-Chef Herbert Diess: Der Topmanager ist bekannt für streitbare Aussagen. Auf einer internen Veranstaltung hat er sich nun komplett im Ton vergriffen.

VW-Chef Herbert Diess hat Manager des Konzerns mit dem Satz "Ebit macht frei" auf straffe Gewinnziele eingeschworen. Diess hatte den Ausspruch im Zusammenhang mit der operativen Rendite verschiedener Konzernmarken verwendet – die Wortwahl erinnert an den Schriftzug "Arbeit macht frei", den die Nationalsozialisten an den Toren mehrerer Konzentrationslager angebracht hatten.

Ähnlichkeiten fielen Diess angeblich nicht auf

Nun entschuldigt sich der VW-Chef für den Satz, der bei einer internen Veranstaltung gefallen war. "Es war in keiner Weise meine Absicht, diese Aussage in einen falschen Zusammenhang zu setzen", sagt Diess. "Dass diese Möglichkeit besteht, daran habe ich in diesem Moment nicht gedacht."

"Arbeit macht frei": Die Toraufschrift ist Sinnbild für die Schrecken in den Konzentrationslagern der Nazis. (Quelle: imago images/ZUMA Press)"Arbeit macht frei": Die Toraufschrift ist Sinnbild für die Schrecken in den Konzentrationslagern der Nazis. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

Die Nazis gründeten Volkswagen

Volkswagen wurde 1937 von den Nazis unter anderem mit enteignetem Gewerkschaftsvermögen gegründet. Auf dem Werksgelände wurden auch Zwangsarbeiter eingesetzt.

Was Ebit bedeutet

"Ebit" bezeichnet eine betriebswirtschaftliche Gewinnkenngröße (earnings before interest and taxes – Gewinn vor Zinsen und Steuern). Darauf habe sich seine Aussage bezogen, sagt Diess. "Im Volkswagen Konzern gibt es Marken mit unterschiedlich hoher operativer Rendite. Marken mit einer hohen Rendite verfügen erfahrungsgemäß über eine höhere Entscheidungsfreiheit im Konzern", so der Manager.


Derzeit forciert Diess einen Sparkurs unter anderem bei der VW-Kernmarke VW Pkw und bei der Premiumtochter Audi, um Geld freizumachen für Investitionen in Elektromobilität und andere Technologien.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal